Suchen

Zerspanungszukunft auf der EMO Hannover 2019

Neue Prozesse und Systeme weisen den Weg in eine nachhaltigere Welt

| Redakteur: Peter Königsreuther

GF Machining Solutions zeigt optimierte Schweizer Bearbeitungssysteme und -prozesse für die Antriebs- bis zur Medizin- und Elektrotechnik. Halle 27 am Stand B26.

Firmen zum Thema

Ein bisher unerreichter Automationsgrad erhöht die Produktivität und Qualität beim adaptiven Fräsen von Turbinenschaufeln in Kombination mit der CAM-Software Turbosoft plus von GF Machining Solutions. Diese und noch viele weitere zukunftsweisende wirtschaftliche Anwendungen für Schlüsselbranchen können in Halle 27 am Stand B26 erlebt werden.
Ein bisher unerreichter Automationsgrad erhöht die Produktivität und Qualität beim adaptiven Fräsen von Turbinenschaufeln in Kombination mit der CAM-Software Turbosoft plus von GF Machining Solutions. Diese und noch viele weitere zukunftsweisende wirtschaftliche Anwendungen für Schlüsselbranchen können in Halle 27 am Stand B26 erlebt werden.
( Bild: GFAC )

In drei Zonen präsentiert die GF-Division ihr Prozess-Know-how mit maßgeschneiderten Highlights für Hersteller in der Luft- und Raumfahrt, der Medizin- und Zahntechnik sowie der Autoteilefertigung, wie der Aussteller sagt. Mit über 60 Jahren Branchenerfahrung, einem breit gefächerten Portfolio und einem bewährten Prozess-Know-how sieht sich GF Machining Solutions wie kein anderes Unternehmen in der Lage, modernste und intelligente Fertigungssysteme anzubieten, die exakt auf die spezifischen Anforderungen ihrer jeweiligen Branche zugeschnitten werden können. Eine vielversprechende Auswahl davon können die Besucher, wie es heißt, selbst erleben und dabei erfahren, weshalb die GF-Division ein guter Partner in Sachen Prozessoptimierung und -umstellung ist.

Bildergalerie

Günstiger zur exakten Turbinenschaufel

Bis ins Jahr 2035 und darüber hinaus fortsetzen werde sich das Wachstum im Luft- und Raumfahrsektor. Deshalb stünden die Hersteller und Zulieferer in Sachen Turbinenschaufeln und Blisks gleich vor mehreren Herausforderungen. Hilfreich ist der von GF Machining Solutions erreichte Automationsgrad beim adaptiven Fräsen von Turbinenschaufeln: dabei wird das Werkstück in der Maschine vermessen, eine passende CAM-Software generiert dann automatisiert die adaptierten sowie optimierten Bauteildaten und Werkzeugbahnen. Anschließend läuft mannlos die Bearbeitung, heißt es.Das sei eine prädestinierte Option für die Integration in ein flexibles Fertigungssystem.

Mehr Hygiene in der Prothetik

Bei GF können die Besucher außerdem Interessantes für die Herstellung von Hüftpfannen und Halswirbelsäulen-Implantaten mit geringen Fertigungsrisiken sowie für die Bearbeitung makelloser, hochpräziser Multikavitäten-Werkzeuge erleben. Und bei der Texturierung von chirurgischen Implantaten stelle die digitale Lasertexturierung von GF Machining Solutions den idealen Ersatz für das unpräzise Sandstrahlen dar. Während beim Sandstrahlen eine Vielzahl vornehmlich manueller Schritte (Anfertigen, Strahlen, Maskierung entfernen, Reinigen, UDI-Kennzeichnung anbringen und Kontrolle) mehrfach wiederholt werden muss, um die erforderliche Oberflächenrauheit zu erzielen, bringt die Lasertexturierung (inklusive Laserstrahlen) laut Aussage von GF mehr Flexibilität, Präzision und Bedienkomfort ins Spiel und steigert so die Qualität bei möglichst kurzer Durchlaufzeit.

Texturierungsverfahren prägen die Industrie von morgen

Im Bereich vernetzte Mobilität präsentiert man außerdem seine Expertise im Formenbau, mit dem produzierende Unternehmen aus der Automobilindustrie, in der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) und aus dem Bereich elektronische Komponenten schon heute für die Mobilität der Zukunft fit gemacht werden können, betont GF. Die Besucher könnten nicht zuletzt erleben, was die GF-Division für verschiedenste Kundenanwendungen wie Sensoren für autonome Fahrzeuge, Lichtmodule, Reflektoren, Elektronikkomponenten oder Antriebsmodule für Elektrofahrzeuge biete, und was die die Zukunft der Automobilindustrie weltweit prägen werde. Auf dem Stand von GF Machining Solutions werden auch Innovationen vorgestellt, die bei Stanzwerkzeugen für Mikro-Brennstoffzellen höchste Präzision garantieren, sowie intelligente Texturierungssysteme für die Bearbeitung von Objektivform-Werkzeugen, Radargehäusen und Prismeneinsätzen für Leuchteinheiten.

Smarter Prozessmix für Automobilteile

Modernste digitale Texturierungslösungen für Gussformen von Fahrzeug-Beleuchtungsanlagen werden zeigen, wie sowohl der Lichtpfad als auch die Lichtstärke optimiert und damit die Sicherheit weiter gesteigert werden kann, verspricht GF. Anhand des auf der Messe gezeigten Beispiels würden die Synergien deutlich, die die Lasertexturierung in Kombination mit einem Induktionsprozess von Roctool (für die schnelle Erhitzung von Spritzgusswerkzeugen) sowie mit der vom Reichle Technologiezentrum entwickelten Lasertexturierungsvariante für Automobilanwendungen, zu bieten hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46132322)