Intercam Deutschland Neue Softwareversion liefert ein präzises Modell des Bearbeitungsobjekts

Redakteur: Stefanie Michel

Die Softwaregeneration Mastercam X6, die auf der Metav 2012 im Mittelpunkt steht, bietet neue Funktionen für den Anwender. Beispielsweise ist es erstmals möglich, ein präzises Modell des zu bearbeitenden Rohteils zu liefern.

Firma zum Thema

Mit Mastercam X6 lässt sich an jedem beliebigen Punkt innerhalb des Fertigungsprozesses ein vollständig assoziatives Rohteilmodell erzeugen. Bild: Intercam
Mit Mastercam X6 lässt sich an jedem beliebigen Punkt innerhalb des Fertigungsprozesses ein vollständig assoziatives Rohteilmodell erzeugen. Bild: Intercam
( Archiv: Vogel Business Media )

Dies bietet eine Reihe von Vorteilen: der Arbeitsfortschritt kann verfolgt werden, ein Vergleich zwischen CAD- und Rohteilmodell lässt sich durchführen sowie Restmaterial zur Bearbeitung einfach auswählen. Mit Mastercam X6 lässt sich an jedem beliebigen Punkt innerhalb des Fertigungsprozesses ein genaues, vollständig assoziatives Rohteilmodell erzeugen.

CAM erlaubt Restmaterialentfernung mit optimierter Schruppbewegung

Neben den „Opti-Rough“- sollen auch die neuen „Opti-Rest“-Werkzeugwege Zeit sparen und den Werkzeugverschleiß mindern. Mit der HSC-Strategie „Opti Rough“ gab es bereits in der Vorgängerversion einen Werkzeugweg, der innerhalb von kurzer Zeit große Materialmengen beseitigt, indem das Werkzeug wiederholt Tiefenschnitte vollführt, gefolgt von einer Reihe schneller Aufwärtsschnitte. Diese Technik mindert den Werkzeugverschleiß aufgrund des konstanten Spanvolumens und der Benutzung der gesamten Schneidenlänge.

Bildergalerie

Der neue 3D-Highspeed-Werkzeugweg „Opti Rest“ führt Restmaterialoperationen zur Entfernung von stehengebliebenem Material ebenfalls mit einer optimierten Schruppbewegung aus. In diesem leistungsstarken Werkzeugweg kann die neue Rohteilmodell-Funktionalität zur Definition von Materialentfernungsbereichen genutzt werden.

Deutlich effizientere Werkzeugverwendung mit neuem CAM-System

In Mastercam X6 erhalten 3D-Highspeed-Hybridwerkzeugwege alle Z-Ebenen-Schnitte in den Steilbereichen ihrer Werkstücke aufrecht, während die flachen Bereiche innerhalb eines einzelnen Z-Schnittes mit HSC-Konturbewegungen gefüllt werden. Diese Werkzeugwege kombinieren bei Bedarf das Beste aus Z-konstanten und HSC-Konturbewegungen. Das Ergebnis ist laut Hersteller eine optimale Oberfläche und eine deutlich effizientere Werkzeugverwendung.

Werkstücke mit mehreren Schaufeln kommen in verschiedenen Industriezweigen zur Anwendung. Die Herstellung dieser komplexen Formen erfordert üblicherweise eine spezielle Mehrachsenausrüstung. Die neue Mastercam-Erweiterung Blade Expert ist speziell dafür ausgelegt. Die Erweiterung bietet eine Vielzahl an leistungsstarken und flexiblen Mehrachsen-Schruppstrategien.

Mastercam X6 bietet ein breites Spektrum kompletter Bearbeitungssoftware für Zwei- bis Fünf-Achsfräsen, Drahterodieren, Drehen, Laser- und Plasmaschneiden, Holzbearbeitung, 3D-Design, künstlerische Reliefs sowie Solid- und Flächenmodellierung. Der modulare Aufbau von Mastercam ermöglicht einen zielgenauen, individuell zugeschnittenen Einsatz.

Intercam Deutschland auf der Metav 2012: Halle 13, Stand C84

(ID:390435)