Suchen

Retrofit

Neue Turbinen machen jede Strahlanlage wieder fit

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Strahlturbinen mit patentiertem Wurfschaufeldesign arbeiten deutlich energieeffizienter

Einen Beitrag zur Erhöhung der Produktivität leiste das spezielle Design der patentierten Wurfschaufeln, das für eine sehr flüssige Bewegung des Strahlmittels sorge. In Kombination mit der optimierten Strahlmittelübergabe würden im Vergleich zu herkömmlichen Turbinen bei identischer Drehzahl und gleichem Durchmesser ein höherer Strahlmitteldurchsatz und eine höhere Abwurfgeschwindigkeit erzielt.

Daraus resultierten ein verbessertes Strahlergebnis in kürzerer Bearbeitungszeit sowie ein reduzierter Strahlmittelverbrauch. „Ich denke, dass wir durch den Austausch die turbinenbedingte Ausfallzeit der Anlagen um mindestens 90 % verringert haben“, resümiert Forslund.

Bildergalerie

Ein weiterer Aspekt sei die Energieeinsparung. Diese ergebe sich ebenfalls durch den höheren Wirkungsgrad: Das erforderliche Bearbeitungsergebnis lässt sich laut Rösler beim Einsatz von Long-Life-Turbinen mit geringerer Antriebsleistung und damit reduziertem Energieverbrauch erreichen. Dies sei ein ausschlaggebender Grund gewesen, dass sich die Gießerei Heunisch GmbH für ein Retrofit entschied. Im Werk Steinach, in dem vor allem handgeformte Gussteile gefertigt werden, habe Heunisch drei Strahlanlagen unterschiedlicher Hersteller mit Long-Life-Strahlturbinen ausgerüstet.

Rösler garantiert Einsparungen durch neue Strahlturbinen

„Um die Strahlprozesse effizienter zu gestalten, haben wir bei zwei Hängebahn- und einer Muldenbandanlage die Long Life Strahlturbinen im Einsatz“, berichtet Jürgen Frank, Leiter der Instandsetzung Gießerei, bei Heunisch Guss. Insgesamt würden 17 Turbinen betrieben. Die Gießerei habe sich ebenfalls für Gamma-Y-Turbinen entschieden. „Den Benefit konkret zu beziffern ist immer schwierig, aber man kann sicher davon ausgehen, dass uns der Turbinenwechsel eine Einsparung von rund 25 % gebracht hat“, meint Frank.

Sowohl bei SSAB EMEA als auch bei Heunisch trägt das Retrofit zu einer spürbaren Optimierung der Fertigung bei, wie es heißt. Welche Long-Life-Strahlturbinen erforderlich seien, um ein definiertes Strahlergebnis zu erreichen und welche Einsparungen damit realisiert werden könnten sowie die Amortisationszeit für das Retrofit, ermittle Tune-Up individuell auf Basis der bestehenden Anlage und der Kundenanforderungen. Für diese Ergebnisse bietet Rösler sogar eine Garantie in Form eines zeitlich befristeten Sonderrückgaberechts: Sollte der Anlagenbetreiber mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, wird die Strahlanlage innerhalb des festgelegten Zeitraums kostenfrei wieder mit den Originalturbinen bestückt und der Kaufpreis für die Long-Life-Strahlturbinen erstattet.

Für den Austausch der Original- gegen die neuen Strahlturbinen fallen etwa 30 bis 35 % der Investitionskosten für eine Neuanlage an, wie Rösler berichtet. Und die amortisierten sich durch die Einsparungen bei Energie, Wartung, Verschleißteilen sowie die verbesserte Anlagenverfügbarkeit und der reduzierte Strahlmittelverbrauch in durchschnittlich zwei bis drei Jahren. Außerdem könne bei einer späteren Investition in eine neue Anlage diese mit den vorhandenen Turbinen ausgestattet werden.

Neben dem Austausch der Turbinen stelle die Anlagenmodernisierung beziehungsweise -optimierung auch in vielen anderen Fällen eine kostengünstige Alternative zu einer Neuanlage dar. So ließe sich beispielsweise die Leistungsfähigkeit eines vorhandenen Strahlsystems durch zusätzliche Peripherieausrüstung erhöhen und die Anlagenverfügbarkeit durch einen optimierten Verschleißschutz verbessern.

(ID:42219098)