Suchen

Blechbearbeitung

Neue Version der Cadman-Software bietet Blechbearbeitern mehr Unterstützung

| Redakteur: Stéphane Itasse

Eine neue Version seiner Cadman-Software für Programmierung und Fertigungsmanagement hat der belgische Hersteller von Blechbearbeitungsmaschinen LVD Company nv veröffentlicht.

Firma zum Thema

Mit der neuen Cadman-Software können LVD-Anwender ihre Blechbearbeitung besser rationalisieren.
Mit der neuen Cadman-Software können LVD-Anwender ihre Blechbearbeitung besser rationalisieren.
( Bild: Tom Lesaffer )

Die Version 8.5 enthält Erweiterungen für jedes Cadman-Modul, wie ein verbessertes Dashboard, und erweitert die Integrationsfunktionen der Software um die neue Touch-P-Steuerung für Stanzmaschinen von LVD, sowie um Schneidanlagen und Stanzmaschinen, die nicht von LVD stammen.

Software verhilft zu rationalisierter Blechbearbeitung

Die Software hilft, den Fertigungsprozess zu rationalisieren, um eine intelligente Fertigung zu ermöglichen, wie es in der LVD-Mitteilung heißt, ausgehend von einem Konzept für 3D-Teile, über die Kommunikation bis hin zur Produktionssteuerung, das heißt die Organisation des Fertigungsablaufes beim Schneiden, Sortieren und Biegen.

Über das neue Aussehen hinaus, bietet das Cadman-Paket v8.5 folgende Hauptmerkmale:

  • Die Cadman-B CAM-Biegesoftware bietet verbesserte Konzepte zum Biegen, einschließlich der Vorauswahl von Werkzeugen, basierend auf aktiven Katalogen. Vom Benutzer bevorzugte Werkzeuge können ausgewählt werden, und werden mehrfach überprüft, bis hin zu einer Kollisionsprüfung im Rahmen einer virtuellen 3D-Produktion. Die intelligente Funktion für den Import von Teilen oder Kleinserien wurde verbessert. Formeigenschaften werden erkannt, vorhandene Biegungen im Bauteil können angezeigt oder Biegungen vom automatischen Prozess zur Lösungsfindung ausgeschlossen werden.
  • Zudem ist Cadman-B ist jetzt auch für LVD-Abkantpressen der Serie Synchro-Form erhältlich. Synchro-Form ist die Nachfolgegeneration eines adaptiven Biegesystems, welches speziell für das Biegen von XXL-Profilen entwickelt wurde.
  • Die Touch-B-Steuerung, die sich mit Cadman-B kombinieren lässt, hat LVD nach eigenen Angaben auch verbessert. Die Veränderung der Sequenz – der Zeit zwischen dem Biegen – wurde nun so optimiert, dass sich die Arbeitsgeschwindigkeit der Abkanntpresse erhöht.
  • Cadman-L- und Cadman-P-CAD/CAM-Softwaremodule verfügen über erweiterte Funktionen zur Verschachtelung beim Laserschneiden und Stanzen. Neue Funktionen wie „Minimale Wärmeauswirkung" bei der aufeinanderfolgenden Bearbeitung von Teilen, durch die Materialstärke definierte Parameter, sowie auf Material und Materialzustand ausgelegte Schneidetische sorgen für eine reibungslose und automatische Vorbereitung für das Laserschneiden. Beim Stanzen sorgen intelligente Funktionen wie „Schläge mit Umformwerkzeugen vermeiden“ und „Stanzen mit Umformwerkzeugen zuletzt“ für eine betriebssichere Vorbereitung des Stanzvorgangs. Im gemeinsamen Modul können Teile in einer mehrteiligen Zeichnung automatisch oder manuell erkannt werden.
  • Cadman-Job vernetzt sich jetzt mit der neuen Touch-P-Steuerung für LVD-Stanzmaschinen und integriert auch andere, nicht von LVD hergestellte Schneidanlagen. Das Softwaremodul verbindet den Auftragseingang und die Bearbeitung von Aufträgen mit den Produktionsabläufen und ermöglicht einen kontrollierten Prozess vom Auftrag bis zum fertigen Teil. Die Software schafft Einblicke in den Produktionsbereich in Echtzeit, sodass Nutzer die Maschinenproduktionszeit und Fertigungsressourcen optimieren können, wie es heißt.
  • Mit Cadman-SDI, dem Smart Drawing Importer, können Kostenvoranschläge aus importierten CAD-Dateien mit einer größeren Anzahl von integrierten Kostenfaktoren einfacher und genauer erstellt werden. Dies unterstützt den Hersteller bei der Festlegung der indirekten Fertigungskosten und der Bestimmung der tatsächlichen Kosten für ein Teil oder Produkt. Cadman-SDI bietet darüber hinaus mehr Funktionen für den Export von Dateien, sowie verbesserte Fähigkeiten zum Import von Kleinserien. Zusätzliche Kostenfaktoren, einschließlich der Länge der längsten Biegung und der maximal erforderlichen Biegekraft, sind jetzt Teil der Informationen auf dem Display oder in der Exportdatei.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45034837)

LVD/Tom Lesaffer; LVD; Archiv: Vogel Business Media; Bild: LVD; Tom Lesaffer; VCG; Itasse; AP&T; Läpple AG; Meusburger; www.nataliyahora.com; Roemheld; VTH / Kollaxo; Laserline; STM; Anca; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Trumpf; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert