EMO Hannover 2013 Neuer Aufschwung für Werkzeugmaschinenbau in Sicht

Redakteur: Stéphane Itasse

Der Werkzeugmaschinenverbrauch wird 2014 laut VDW wieder stärker Fahrt aufnehmen. Weltweit wird ein Zuwachs von 10 % erwartet, wie der Verband auf der EMO Hannover 2013 bekanntgab.

Firmen zum Thema

Martin Kapp, Vorsitzender des VDW: „Im kommenden Jahr wird der weltweite Werkzeugmaschinenverbrauch wieder stärker Fahrt aufnehmen.”
Martin Kapp, Vorsitzender des VDW: „Im kommenden Jahr wird der weltweite Werkzeugmaschinenverbrauch wieder stärker Fahrt aufnehmen.”
(Bild: Kroh)

„Zur Vorbereitung von Investitionsentscheidungen spielt die EMO Hannover eine wichtige Rolle”, betonte Martin Kapp, Vorsitzender des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), auf der Eröffnungspressekonferenz am Montag. Und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen. „Zusammen mit den Prognosen für das Wirtschaftswachstum, die Industrieproduktion und die Investitionen der wichtigen Abnehmerbranchen gehen wir davon aus, dass die Werkzeugmaschinenkonjunktur 2014 wieder anspringen kann”, zeigte sich Kapp zuversichtlich.

VDW erwartet 2014 zweistelliges Wachstum beim Werkzeugmaschinenverbrauch

Das Jahr 2013 bezeichnete er als Übergangsjahr mit schwächeren Zuwachsraten. Für den weltweiten Werkzeugmaschinenverbrauch wird nur ein Anstieg um 2 % auf rund 68 Mrd. Euro erwartet. Doch bereits für das Jahr 2014 weist die Prognose von VDW und Oxford Economics wieder ein Plus von 10 % aus.

Eine gemeinsame Studie von VDW und der Unternehmensberatung EAC über den chinesischen Markt stellte VDW-Geschäftsführer Dr. Wilfried Schäfer vor. China ist nicht nur der weltweit größte Abnehmer von Werkzeugmaschinen, sondern auch der größte Exportmarkt der deutschen Hersteller. 2012 betrug das Volumen 2,4 Mrd. Euro und damit rund 30 % der gesamten Ausfuhren. „Die Qualitätsansprüche in China werden steigen und die deutschen Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Präsenz vor Ort und den Service auszubauen”, so Schäfer.

VDW auf der EMO Hannover 2013: Halle 16, Stand C12

(ID:42312545)