Suchen

Manufacturing-Execution-Systeme

Neuer MES-Anbieter startet mit großen Ambitionen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Seit Beginn des Jahres 2011 ist der deutsche MES-Software-Anbieterkreis um ein junges Unternehmen reicher. Bei der Proxia Software AG handelt es sich um einen Spin-off des bereits seit über 30 Jahre aktiven Softwareunternehmens Coscom Computer GmbH.

Firmen zum Thema

Michael Platzner, Vorstandsmitglied der Proxia Software AG:„Besonders hervorzuheben ist, dass die Proxis-Softwarelösungen auf Basis neuester Entwicklungsstandards programmiert werden und vor allem diese auch dem Zeitgeist moderner Unternehmensstrukturen entsprechen." (Bild: Proxia)
Michael Platzner, Vorstandsmitglied der Proxia Software AG:„Besonders hervorzuheben ist, dass die Proxis-Softwarelösungen auf Basis neuester Entwicklungsstandards programmiert werden und vor allem diese auch dem Zeitgeist moderner Unternehmensstrukturen entsprechen." (Bild: Proxia)

Die Coscom Computer GmbH entwickelt Software für die Fertigung. NC-Programmierung, Fertigungsorganisation und Virtual Machining sind die Kernkompetenzen dieses Unternehmens. Die erfolgreiche Positionierung des Geschäftsbereichs Coscom-MES-Software gab den Ausschlag für die Ausgründung als eigenständiges Unternehmen.

Proxia MES bildet "Zeitgeist moderner Unternehmensstrukturen" ab

Die Gründung der Proxia Software AG sei der logische Schritt, der die F&E Bemühungen der Coscom-MES-Gruppe unterstütze und eine expansive Weiterentwicklung im MES-Bereich ermögliche, heißt es. Branchenunabhängig wird das junge Unternehmen die bereits bestehenden Kunden sowie zukünftige Anwender mit MES-Softwarelösungen unterstützen, um die geforderten Unternehmensziele zu erreichen.

„Besonders hervorzuheben ist, dass die Proxia-Softwarelösungen auf Basis neuester Entwicklungsstandards programmiert werden und vor allem diese auch dem Zeitgeist moderner Unternehmensstrukturen entsprechen. Schnell, leistungsstark und unabhängig sind die herausragenden Merkmale zeitgerechter MES-Softwarelösungen“, erläutert Michael Platzner, Vorstandsmitglied der Proxis Software AG.

Schnittstellenfreie Softwarelösung

Proxis-MES ist eine schnittstellenfreie Softwarelösung, die die MES-Schwerpunkte Erfassung, Planung, Monitoring und Analyse vereint. Der Anbieter verspricht höchste Performance bei der Berechnung von Produktionsplanungsszenarien, sowie höchste Sicherheitsstandards bei Web-Applikationen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 26919550)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Olaf Daebler von der Deutschen Messe AG gibt sich optimistisch, dass die Digital Factory hier Aufklärung schaffen kann: „Als Messe ist es unsere Aufgabe, die Industrie für den Moment zu rüsten, in dem die Aufträge wieder hereinkommen.“
Hannover Messe 2009

Digital Factory bleibt hinter den Erwartungen zurück

Mit hoher Fertigungtiefe wettbewerbsfähig produzieren – dafür setzt ein Lohnfertiger eine durchgängige CAD/CAM-Softwarelösung ein.
Coscom

Wettbewerbsfähigkeit mit der CAD/CAM-Prozesskette steigern

Itac Software

Programmrelease einer MES-Software für die Fabrik der Zukunft

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Coscom; ; Bild: Proxia; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart