Meusburger auf der Stanztec 2018

Neues aus dem Bereich der Modultechnik

| Redakteur: Frauke Finus

Um ein Modul zusammen zu stellen, braucht man in erster Linie viel Zeit, um die vielen Platten in mühsamer Handarbeit einzeln auszusuchen. Im Anschluss daran muss auch noch das passende Muttergestell ausgesucht werden. Hier kommt der neue Modulaufbau-Assistent von Meusburger ins Spiel. In nur vier Schritten lassen sich Werkzeugmodule einfach und schnell konfigurieren.
Um ein Modul zusammen zu stellen, braucht man in erster Linie viel Zeit, um die vielen Platten in mühsamer Handarbeit einzeln auszusuchen. Im Anschluss daran muss auch noch das passende Muttergestell ausgesucht werden. Hier kommt der neue Modulaufbau-Assistent von Meusburger ins Spiel. In nur vier Schritten lassen sich Werkzeugmodule einfach und schnell konfigurieren. (Bild: Meusburger)

Auf der Stanztec zeigt Meusburger Neuheiten aus dem Bereich der Modultechnik. Ab sofort werden die Modulführungen E 5076 und E 5078 in konfigurierbaren Längen angeboten. Dies bietet laut Hersteller dem Kunden Gestaltungsfreiheit bei der Auslegung von Werkzeugmodulen im Stanzwerkzeugbau.

Speziell in der Modultechnik sind geringe Platzverhältnisse beim Einbau von Federn keine Seltenheit. Deshalb wird die Federung oft über die Führungseinheit realisiert. Zur bestmöglichen Abstimmung muss die Länge l4 der Führungssäule angepasst werden. Diese ist ab sofort bei den Führungssäulen für die Modultechnik E 5076 und E 5078 von Meusburger frei wählbar, wie der Hersteller mitteilt. Damit die Toleranzen aller Führungssäulen in einem Modul exakt gleich sind, werden diese in einem Arbeitsschritt gefertigt. Nach dem Ablängen beträgt diese +0/-0,02 mm. Die Abstufung der Länge l4 ist im hundertstel Millimeter Bereich möglich und kann schnell und einfach über die digitalen Kataloge von Meusburger bestellt werden, wie es heißt. Die CAD-Daten der konfigurierten Führungssäule stehen im Anschluss zum Export bereit.

Komplette Module mit nur wenigen Klicks

Um ein Modul zusammen zu stellen, braucht man in erster Linie viel Zeit, um die vielen Platten in mühsamer Handarbeit einzeln auszusuchen. Im Anschluss daran muss auch noch das passende Muttergestell ausgesucht werden. Hier kommt laut Hersteller der neue Modulaufbau-Assistent von Meusburger ins Spiel. In nur vier Schritten lassen sich Werkzeugmodule einfach und schnell konfigurieren. Mit wenigen Klicks kann eine Vielzahl von Platten ausgewählt werden, wie es heißt. Durch die individuellen Modullängen sei höchste Flexibilität in der Gesamtlänge vom Modulwerkzeug gewährleistet. Nach der Auswahl der einzelnen Module werde automatisch das passende SH-Zweisäulengestell vorgeschlagen. Abschließend können die 3D-Daten dank Direktschnittstelle wie gewohnt in alle gängigen CAD-Systeme exportiert werden, heißt es weiter.

Meusburger auf der Stanztec 2018: Halle GS, am Stand A30

Weitere Meldungen zur Stanztec finden Sie in unserem Special.

Neue Schneidstempel und frei konfigurierbare Konturen im Sortiment

Stanzen

Neue Schneidstempel und frei konfigurierbare Konturen im Sortiment

27.03.18 - Drei neue Schneidstempel sowie frei konfigurierbare Konturen hat der Normalienhersteller Meusburger in sein Sortiment aufgenommen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45294953 / Stanzen)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Elektrische Antriebe

So sieht die Antriebstechnik der Zukunft aus

Wie sieht der elektrische Antrieb der Zukunft aus? Welche Entwicklungen im Hinblick auf Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zu erwarten? Einen Überblick gibt das Dossier "Elektrische Antriebe" lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

News aus unserer Firmendatenbank

Heyman Manufacturing GmbH

Video: High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen

High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen √ Sie verfügen über ein sehr hohes Drehmoment und einen großen Klemmbereich

Precision Micro

Gute Nachfrage lässt Ätztechnikspezialisten weiter wachsen: Precision Micro steigert Umsatz um 25 %

Der britische Ätztechnikspezialist Precision Micro steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahr um 25 % auf nun insgesamt 15 Mio. ...