Suchen

Meusburger auf der Stanztec 2018

Neues aus dem Bereich der Modultechnik

| Redakteur: Frauke Finus

Auf der Stanztec zeigt Meusburger Neuheiten aus dem Bereich der Modultechnik. Ab sofort werden die Modulführungen E 5076 und E 5078 in konfigurierbaren Längen angeboten. Dies bietet laut Hersteller dem Kunden Gestaltungsfreiheit bei der Auslegung von Werkzeugmodulen im Stanzwerkzeugbau.

Firmen zum Thema

Um ein Modul zusammen zu stellen, braucht man in erster Linie viel Zeit, um die vielen Platten in mühsamer Handarbeit einzeln auszusuchen. Im Anschluss daran muss auch noch das passende Muttergestell ausgesucht werden. Hier kommt der neue Modulaufbau-Assistent von Meusburger ins Spiel. In nur vier Schritten lassen sich Werkzeugmodule einfach und schnell konfigurieren.
Um ein Modul zusammen zu stellen, braucht man in erster Linie viel Zeit, um die vielen Platten in mühsamer Handarbeit einzeln auszusuchen. Im Anschluss daran muss auch noch das passende Muttergestell ausgesucht werden. Hier kommt der neue Modulaufbau-Assistent von Meusburger ins Spiel. In nur vier Schritten lassen sich Werkzeugmodule einfach und schnell konfigurieren.
( Bild: Meusburger )

Speziell in der Modultechnik sind geringe Platzverhältnisse beim Einbau von Federn keine Seltenheit. Deshalb wird die Federung oft über die Führungseinheit realisiert. Zur bestmöglichen Abstimmung muss die Länge l4 der Führungssäule angepasst werden. Diese ist ab sofort bei den Führungssäulen für die Modultechnik E 5076 und E 5078 von Meusburger frei wählbar, wie der Hersteller mitteilt. Damit die Toleranzen aller Führungssäulen in einem Modul exakt gleich sind, werden diese in einem Arbeitsschritt gefertigt. Nach dem Ablängen beträgt diese +0/-0,02 mm. Die Abstufung der Länge l4 ist im hundertstel Millimeter Bereich möglich und kann schnell und einfach über die digitalen Kataloge von Meusburger bestellt werden, wie es heißt. Die CAD-Daten der konfigurierten Führungssäule stehen im Anschluss zum Export bereit.

Komplette Module mit nur wenigen Klicks

Um ein Modul zusammen zu stellen, braucht man in erster Linie viel Zeit, um die vielen Platten in mühsamer Handarbeit einzeln auszusuchen. Im Anschluss daran muss auch noch das passende Muttergestell ausgesucht werden. Hier kommt laut Hersteller der neue Modulaufbau-Assistent von Meusburger ins Spiel. In nur vier Schritten lassen sich Werkzeugmodule einfach und schnell konfigurieren. Mit wenigen Klicks kann eine Vielzahl von Platten ausgewählt werden, wie es heißt. Durch die individuellen Modullängen sei höchste Flexibilität in der Gesamtlänge vom Modulwerkzeug gewährleistet. Nach der Auswahl der einzelnen Module werde automatisch das passende SH-Zweisäulengestell vorgeschlagen. Abschließend können die 3D-Daten dank Direktschnittstelle wie gewohnt in alle gängigen CAD-Systeme exportiert werden, heißt es weiter.

Meusburger auf der Stanztec 2018: Halle GS, am Stand A30

Weitere Meldungen zur Stanztec finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45294953)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Seit 1856 fertigt Carl Dillenius Stanzteile für die Schmuck- und Modebranche. Seit einigen Jahren werden im eigenen Stanzwerkzeugbau dafür erfolgreich Normalien von Meusburger eingesetzt.
Carl Dillenius / Meusburger

Die richtigen Normalien helfen kleine Stückzahlen wirtschaftlich zu fertigen

Mit der H 3000 stellt Meusburger eine innovatives Spannsystem für den Stanzwerkzeugbau vor.
Meusburger

Spannsystem für den Stanzwerkzeugbau

SD- und SZ-Zweisäulengestelle sind ab jetzt im Protfolio von Meusburger.
Meusburger

SD- und SZ-Zweisäulengestelle für den Stanzwerkzeugbau

Meusburger; Carl Dillenius; Bild: Meusburger; Bild: Finus; ; Trumpf; Schuler; picsfive - Fotolia; Bihler; Messe Essen; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Autoform/Rath; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart