Suchen

Meusburger auf der Blechexpo 2017

Normalien-Premieren für die Stanztechnik

| Redakteur: Peter Königsreuther

Pünktlich zur Blechexpo sind bei Meusburger unter anderen auch viele Neuheiten für den Stanzwerkzeugbau erhältlich.

Firmen zum Thema

Der Normalienhersteller bietet seinen Kunden neben verschiedenen Stanzgestellen auch ein umfangreiches Sortiment an Einbauteilen speziell für den Stanzwerkzeugbau.
Der Normalienhersteller bietet seinen Kunden neben verschiedenen Stanzgestellen auch ein umfangreiches Sortiment an Einbauteilen speziell für den Stanzwerkzeugbau.
(Bild: Meusburger)

In Stuttgart zeigt Meusburger unter anderem erstmals verschiedene Aktivelemente, neue Schneidelemente sowie Erweiterungen im Bereich der Erodierblöcke.

Formenbauer kennen laut Meusburger bereits das multifunktionale Spannsystem H 1000, das die Fertigungsprozesse im Formenbau revolutioniert hat und für höchste Effizienz steht. Ab sofort gebe es das innovative System unter dem Namen „H 3000“ auch für den Stanzwerkzeugbau. Die H 3000 ist eine Eigenentwicklung aus dem Hause Meusburger und wurde, wie es weiter heißt, exakt auf das Stichmaß der Meusburger-Stanzgestelle ausgelegt und konstruiert. Die hohe Präzision des Systems resultiere aus der Kombination mit den hochpräzisen Meusburger-Normgestellen woraus ein exaktes und maßlich einwandfreies Stanzwerkzeug entstehen könne. Durch die besonders enge Toleranz der Aufnahmebohrungen und der Spannelemente könnten Stanznormalien mithilfe des H 3000-Spannsystems wiederholgenau im Mikrometerbereich gespannt und bearbeitet werden. Das spart wertvolle Zeit und Geld in der Produktion, so Meusburger.

Meusburger auf der Blechexpo 2017: Halle 7, Stand 7108

Weitere Meldungen zur Blechexpo findne Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44961825)