Suchen

Harry Vraets Machinery

Open House am neuen Standort

| Redakteur: Jürgen Schreier

Harry Vraets Machinery und Mondiale weihen am 25. und 26. September 2009 im Rahmen eines „Open House“ ihren neuen Firmenstandort am Gentsesteenweg 311 im belgischen Zele ein.

Firmen zum Thema

Am neuen Firmensitz präsentieren Harry Vraets Machinery und die Tochtergesellschaft Mondiale beim „Tag der offenen Tür“ am 25. und 26. September 2009 über 800 Werkzeugmaschinen. Bild: Harry Vraets Machinery
Am neuen Firmensitz präsentieren Harry Vraets Machinery und die Tochtergesellschaft Mondiale beim „Tag der offenen Tür“ am 25. und 26. September 2009 über 800 Werkzeugmaschinen. Bild: Harry Vraets Machinery
( Archiv: Vogel Business Media )

Errichtet wurde dort ein 15000 m² großer Showrom, in dem mehr als 800 gebrauchte Werkzeugmaschinen in Augenschein genommen werden können. Die Harry Vraets Machinery BV gehört nach eigenen Aussagen zu den führenden Gebrauchtmaschinenhändlern in Europa und offeriert ein breit gefächerten Angebot an Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung . Zu den Spezialitäten des Unternehmens gehören Bohr- und Fräszentren, CNC-Fräsmaschinen sowie konventionelle und CNC-Schleifmaschinen in unterschiedlicher Bauart und für unterschiedliche Einsatzzwecke. Harry Vraets Machinery kauft dabei sowohl Einzelmaschinen an wie auch komplette Fertigungsausrüstungen – und das weltweit.

Breite Angebotspalette für Zerspaner und Blechbearbeiter

Die Vraets-Tochtergesellschaft Mondiale hat sich auf das Geschäft mit Hightech-Werkzeugmaschinen aus zweiter Hand spezialisiert. Das Produktspektrum reicht von gebrauchten Bohr-, Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen über Pressen bis hin zu Maschinen für die Blechbearbeitung. Mondiale setzt dabei ganz gezielt auf renommierte Hersteller und Marken wie Mazak, Mori Seiki, Maho Deckel Gildemeister, Amada, Monforts, Okuma, Zayer, Blohm, Chiron, Elb, Index, Mikron, Studer, VDF und Boehringer.

Zusätzlich zum Gebrauchtmaschinengeschäft verkauft Harry Vraets Machinery als Exklusivpartner Werkzeugmaschinen des polnischen Herstellers Poreba (Fabryka Urzadzen Mechanicznych Poreba Sp.z.o.o.) in Benelux, USA, Kanada und Mexiko. Poreba, ein Unternehmen mit langer Tradition im Bereich der Zerspanungstechnik, produziert unter anderem CNC-Bearbeitungszentren, manuelle und CNC-Drehmaschinen, Bohrmaschinen und Fräsmaschinen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 318584)

Ceramtec; Forstner; Baak; Microstep; Knuth; ; Archiv: Vogel Business Media; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems