Suchen

Getriebeköpfe Optimierte Serie von Getriebeköpfen mit mehr Anbaumöglichkeiten

Redakteur: Stefanie Michel

Auf der SPS/IPC/Drives 2011 stellt Nabtesco Precision Europe mit der neuen Getriebekopf-Serie RD2 eine neue Baureihe vor, die sich für besonders anspruchsvolle Untersetzungsaufgaben eignen soll. Neu an der Serie sind die erweiterten Anbaumöglichkeiten.

Firmen zum Thema

Mit bereits integriertem Flansch und vorgefüllter Schmierung ausgestattete RD-Serie wird nun mit der zukünftigen RD2-Serie noch flexibler. (Bild: Nabtesco)
Mit bereits integriertem Flansch und vorgefüllter Schmierung ausgestattete RD-Serie wird nun mit der zukünftigen RD2-Serie noch flexibler. (Bild: Nabtesco)

Die neue Baureihe RD2 von Nabtescso basiert auf der erfolgreichen RD-Serie, wurde aber optimiert, sodass die neuen Getriebe etwas leichter und kompakter sind. Ebenso wie bei der Vorgängerserie sind die Getriebeköpfe bereits zur Montage vorbereitet. Ein Umstieg von der alten Serie auf die neuen RD2-Getriebeköpfe ist jederzeit möglich, da die Anbaumaße und Bohrbilder identisch bleiben.

Die einbaufertigen Reduziergetriebeköpfe sind geschlossen und bereits mit Schmiermittel befüllt. Um den Montageaufwand weiter zu vereinfachen, sind im Lieferumfang jeweils eine Adapterplatte und eine Motorwellenkupplung enthalten. Der Hersteller bietet Getriebe-Varianten mit und ohne Hohlwelle an, mit denen sich zahlreiche kundenspezifische Lösungen verwirklichen lassen. Ab Januar 2012 können die Getriebeköpfe der RD2-Serie in allen Baugrößen bestellt werden, in denen es auch die bisherige RD-Serie gibt.

Nabtesco Precision Europe auf der SPS/IPC/Drives 2011: Halle 3, Stand 120

(ID:30059460)