Suchen

Raylase

Optimierte Software für die laserbasierte 3D-Bearbeitung

| Redakteur: Christine Fries

Die Version 3.0 der Markier- und Materialbearbeitungssoftware Weldmark von Raylase bietet eine weitergehende Funktionalität für vielfältige 3D-Laserbearbeitungsprozesse.

Firmen zum Thema

Die Information zur 3D-Bearbeitung kann einfach importiert werden, beispielsweise durch ein 3D-Dxf-File.
Die Information zur 3D-Bearbeitung kann einfach importiert werden, beispielsweise durch ein 3D-Dxf-File.
( Bild: Raylase )

Dazu gehören unter anderem Funktionen für Tiefengravur, Laserbohren oder Laserschneiden. Dabei können mit der Software optimierte Bearbeitungsverfahren wie das Trepanierbohren oder optimierte Schneidwerkzeuge angewandt werden, heißt es. Die Information zur 3D-Bearbeitung kann einfach importiert werden, beispielsweise durch ein 3D-Dxf-File. Mit der Tiling-Funktion können Objekte bearbeitet werden, die größer als das Bearbeitungsfeld sind.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42304114)

Fraunhofer-IPT; ; Bild: Raylase; VCG; Itasse; Schuler; AP&T; Roemheld; Stanova; Lach Diamant; Erl Automation; Polysoude; Newton Innovations; Trafö; Spanset; Klüber Lubrication; Kager; VSM; Joke; DPS; Tribo-Form Engineering; Tebis; D.Quitter/konstruktionspraxis; IPH; H. Fischer; © Salt & Lemon Srl; Albromet; © Simone Käfer; Burghardt + Schmidt; VDMA; Zarges; Siegmund; Mewa; Vogel Communications Group; Trumpf; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert; Stephanie Macht / TH Köln