Suchen

Car Park Almere-Buiten Parkhausfassade wie aus dem Märchenbuch

| Redakteur: Annedore Munde

Das neue Parkhaus Car Park Almere-Buiten in Almere, der siebtgrößten Stadt der Niederlande, ist ein „märchenhafter“ Blickfang. Der im Juni 2010 fertiggestellte Neubau ist mit Edelstahltafeln verkleidet, die das stilisierte Bild eines Zwerges neben anderen Motiven zeigen.

Firmen zum Thema

Für das neue Parkhaus Car Park Almere-Buiten im niederländischen Almere lieferte Schäfer insgesamt knapp 1200 Tafeln aus hochwertigem Edelstahl in verschiedenen Abmessungen.Bild: Schäfer Lochbleche
Für das neue Parkhaus Car Park Almere-Buiten im niederländischen Almere lieferte Schäfer insgesamt knapp 1200 Tafeln aus hochwertigem Edelstahl in verschiedenen Abmessungen.Bild: Schäfer Lochbleche
( Archiv: Vogel Business Media )

Geplant wurde das Objekt vom Architektenbüro Mei Architecten en Stedenbouwers. Die Voestalpine Polynorm BV im niederländischen Bunschoten stellte diese fantasievollen Fassadenelemente aus Schäfer-Lochblechen her.

Die Firma Voestalpine Polynorm realisierte das Projekt mit ihrer neugegründeten Abteilung „3D-Cladding“. Diese ist auf die Herstellung von Fassadenelementen im 3D-Stil spezialisiert. Der künstlerische Entwurf für das Parkhaus in Almere sah die Aufbringung eines sehr kleinteiligen Motivs auf Lochbleche vor.

Um die nötige mechanische Umformung ohne Beschädigungen zu überstehen, mussten die Bleche mit einem speziellen Lochbild perforiert werden. Nach Versuchen mit unterschiedlichen Lochbildern erfolgte schließlich die Fertigung eines speziell für die geplante Verformung konstruierten Werkzeuges durch Schäfer.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 362318)