Kreissäge Präzise Kreissäge sorgt für einbaufertige Teile

Autor / Redakteur: Fabio Amato / Peter Königsreuther

Auch beim Sägen steigen die Genauigkeitsanforderungen stetig an. Das bezieht sich nicht alleine auf Teile für Hightechbranchen. Auch im Kfz-Bereich gelten hohe Qualitätsansprüche. Wie das prozesssichere Präzisionstrennen auch im Großserienmaßstab gelingt, zeigt ein besonderes Maschinenkonzept.

Firmen zum Thema

Bild 5: Fabio Amato, Autor des Artikels und Geschäftsführer der Kurt Müllner Maschinen-Revisions AG.
Bild 5: Fabio Amato, Autor des Artikels und Geschäftsführer der Kurt Müllner Maschinen-Revisions AG.
(Bild: Kurt Müller)

Zur Herstellung von Profilen oder Rohren hat die Kurt Müller Maschinen-Revisions AG aus der Schweiz eine automatisierte Präzisionskreissäge im Angebot, die sich in erster Linie durch ein hohes Maß an Längengenauigkeit, Gratvermeidung und eine vergleichsweise hohe Oberflächenqualität des Schnittbereichs auszeichnen soll. Dadurch kann sich der Anwender, nach dessen Wünschen die Maschine auch individuell angepasst werden kann, zeit- und kostenintensive Nachbearbeitungen der gesägten Teile weitestgehend sparen.

Gratarmes Sägen ist mit fünfmal höherer Präzision möglich

Der Bimax-Kreissägeautomat TA 90 Touch, dessen einfache Bedienung dank Siemens-SPS über ein Touchpanel ermöglicht wird, kann grundsätzlich überall da zum Einsatz kommen, wo beim Sägen besondere Präzision gefordert wird. Dieses Anwendungsspektrum kommt jedoch nicht nur aus technisch hochstehenden Sektoren wie der Medizin- oder Luftfahrtbranche. Denn auch bei der Massenherstellung von Automobil- und Maschinenbaukomponenten gelten heutzutage oft enge Toleranzfelder, die hohe Ansprüche an die Oberflächengüte der gesägten Bauteile stellen. Meist werden in diesem Zusammenhang kleine und gleichzeitig dünnwandige Teile bis maximal 10 mm Durchmesser bearbeitet. Aber wenn hohe Anforderungen an die Schnittqualität bestehen, erfüllt der Präzisionskreissägeautomat auch bei größeren Durchmessern bis maximal 60 mm die gestellten Forderungen.

Bildergalerie

Gratarmes Abschneiden gelingt mit der Bimax TA 90 bei Durchmessern bis 10 mm mit einer Längentoleranz von etwa ± 0,02 mm. Das bedeutet einen fünfmal genaueren Schnitt, als er mit herkömmlichen Maschinen erreicht werden kann. Die gemittelte Rauigkeit der Schnittfläche liegt dabei unter 1 µm. Der Sägegrat fällt außerdem sehr klein aus. Die Maschinen sind außerdem dank passender Magazine auf einen mannlosen Betrieb hin ausgelegt. Zusatzprozesse, wie Bürsten, Trowalisieren oder Fräsen des Teils auf Endlänge fräsen, können auf diese Weise leicht eingespart werden. Das entsprechende Teil kann so nach dem Reinigungsprozess direkt in die nächste Produktionsstufe übergeben werden.

Mit der TA 90 wird quasi bei gleichbleibender Qualität die größtmögliche Quantität bei der Produktion erreicht. Durch eine robuste Bauweise eignen sich die Bimax-Kreissägeautomaten auch gut für die Teilefertigung bei sehr großen Stückzahlen. Eine massive Stahlkonstruktion mit Gussaufbau bildet dabei den Maschinenständer des Sägeautomaten. Angetrieben werden kann die Säge wahlweise mit hydropneumatischem, hydraulischem oder Kugelumlaufspindel-System.

(ID:42684387)