Fritz Stepper Präzisionswerkzeuge für maximale Ausbringung

Redakteur: Kirsten Nähle

Stepper ist nach eigener Auskunft seit über 45 Jahren der Begriff für modernen Werkzeugbau und Erfinder des modularen Werkzeuges. Der Aussteller fertigt mit über 100 hochqualifizierten Mitarbeitern am Standort Pforzheim und zeigt seine Leistungen auf der Stanztec 2012.

Firmen zum Thema

Der Fokus des Modulsystem liegt auf höchster Nutzerfreundlichkeit. Ein universelles Grundwerkzeug wird mittels modularer Einschübe zum individuellen Werkzeug.
Der Fokus des Modulsystem liegt auf höchster Nutzerfreundlichkeit. Ein universelles Grundwerkzeug wird mittels modularer Einschübe zum individuellen Werkzeug.
(Bild: Fritz Stepper)

Die Stepper-Entwicklung, das Stepper-Modulsystem, gelte heute als Wendepunkt zum modernen Werkzeugbau. Der Fokus liegt auf höchster Nutzerfreundlichkeit. Ein universelles Grundwerkzeug wird mittels modularer Einschübe zum individuellen Werkzeug für komplette Teilefamilien. Vorteile seien ein einfaches Handling, minimaler Wartungsaufwand und hohe Hubzahlen, selbst bei anspruchsvollen Biege-, Roll- und Prägeoperationen.

Viele weitere Neuerungen und Verfahren, wie beispielsweise die selbst entwickelte, sehr verschleißfeste Hartstoffschicht Spezialdiamant, machen das Unternehmen nach eigenen Angaben zum Innovator der Branche.

Gerade die sieben Patente der jüngsten Zeit untermauerten, so heißt es, die technologische Stellung des Unternehmens und zeigten die Richtung: In die Zukunft!

Fritz Stepper Präzisions-Werkzeug auf der Stanztec 2012: Halle GS, Stand A-44

(ID:33352620)