Suchen

Schuler Weingarten AG

Pressenhersteller fusionieren

| Redakteur: Annedore Munde

Göppingen (am) – Die Vorstandvorsitzenden der Schuler AG und der Müller Weingarten AG, Jürgen Tonn und Rolf Zimmermann haben heute den Zusammenschluss der Unternehmen bekannt gegeben. Schuler hat 64,49% der Aktien an der Müller Weingarten AG übernommen. Damit ist jetzt ein Anbieter für die metallverarbeitende Umformtechnik am Markt, der einen Weltmarktanteil von rund 35 % hat.

Firmen zum Thema

Jürgen Tonn, Vorstandsvorsitzender von Schuler, steuert auf Expansionskurs. Sein Unternehmen übernimmt die Müller Weingarten AG und strebt dabei ein partnerschaftliches Zusammengehen an. Bild: Kuhn
Jürgen Tonn, Vorstandsvorsitzender von Schuler, steuert auf Expansionskurs. Sein Unternehmen übernimmt die Müller Weingarten AG und strebt dabei ein partnerschaftliches Zusammengehen an. Bild: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Etwa 75 Mio. Euro hat Schuler für diese Transaktion veranschlagt. Die Eckdaten wurden genannt: mehr als 400 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden, ein neues Marktprofil entwickelt, sowie über die Schwerpunkte der Produktion und die Führungsstruktur entschieden werden. Eigens für die Einschätzung dieser Fusion wurde nach Aussage von Rolf Zimmermann ein internationales Beratungsunternehmen beauftragt, welches auf der Basis von Informationen beider Firmen eine Studie erstellte.

Zwischenzeitlich sind alle kartellrechtlichen Bedenken aus dem Weg geräumt, ein Übernahmeangebot wird unterbreitet. Wann, wo und wie viele Arbeitsplätze abgebaut werden, könne man heute noch nicht detailliert sagen, so Vorstandvorsitzender Tonn. Dies werde in Arbeitsgruppen mit Vertretern beider Unternehmen genauso festgelegt, wie Fragen zur Produktionsstruktur.

Erst voriges Jahr hatte die Müller Weingarten AG mit einem sogenannten Transformationsprogramm angekündigt, das angeschlagene Unternehmen wieder in stabiles Fahrwasser zu bringen. Dass einige dieser Punkte nach wie vor auch für das neue Unternehmen gelten, bestätigt Tonn: „Erfurt hat als wesentlicher Produktionsstandort eine vernünftige Perspektive“.

Auch hinsichtlich der Markterweiterung nach Osteuropa habe Müller Weingarten gut vorgearbeitet. Für ein Jahr wird es parallele Vorstände für das unter dem Namen Schuler Weingarten AG firmierende Unternehmen geben. Dass Schuler perspektivisch federführend agieren wird, ist für Vorstand Tonn klar. Vorstand Zimmermann hatte heute die Aufgabe, die Übernahme an allen Standorten von Müller Weingarten bekanntzugeben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 205337)

Schuler; ZF Friedrichshafen; Siemens; ; Archiv: Vogel Business Media; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems