Teilereinigung

Presswerke und Bandhersteller gehen neue Wege

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vor dem Hintergrund ständig steigender Energiepreise und Abwasserkosten und der daraus erwachsenden Belastung für die Betriebe war die Entwicklung von Metallreinigern, welche bei niedriger Temperatur ihre optimale Wirkung erzielen, längst überfällig. Neue Tensidkombinationen und viele Jahrzehnte an Erfahrung auf dem Gebiet der Oberflächenvorbehandlung und Metallreinigung waren bei der Erreichung des geplanten Ziels nötig.

Am Ende der Entwicklungsarbeiten und der Testphase standen universell verwendbare flüssige Spritzentfettungsmittel, welche mittlerweile von einer Vielzahl von Anwendern erfolgreich eingesetzt werden.

Presswerke, Schraubenhersteller, Härtereibetriebe, Bandhersteller und ähnliche Branchen verwenden diese Niedrigtemperaturentfettungsmittel seit längerer Zeit. Dabei werden nun erhebliche Mengen an Energie eingespart. Durch die größeren Badwechselintervalle werden die oft vorhandenen Engpässe beim Waschen beseitigt.

Ein Reinigungsprozess des Bades sorgt für die ursprüngliche Reinigungskraft

Die selbstentölenden Eigenschaften der Reiniger sorgen dafür, dass Öle und Fette sehr schnell aus der Reinigerlösung ausgeschieden werden. Ein normaler, einfacher Schwerkraftölabscheider sorgt für den Rest. Er kann die Öle und Fette leicht von der Badoberfläche abskimmen. So behält die Waschlösung ihre ursprüngliche Reinigungskraft.

Das Waschergebnis bleibt über viele Wochen und Monate ohne Schwankungen gleichbleibend gut. Aufgrund dieser Produkteigenschaften wird die Badnutzungsdauer vervielfacht. Es entfallen die häufigen und teuren Badwechsel. Das erspart dem Betreiber Entsorgungskosten und Rüstzeiten für den Neuansatz. Die niedrige Anwendungstemperatur von 40 °C reduziert nicht nur den Energieverbrauch, sondern verhindert die starke Dampfentwicklung in und an der Waschanlage.

Niedrige Temperatur verhindert übermäßiges Aufsalzen der Reinigerlösung

Auch reduziert die niedrige Temperatur ein übermäßiges Aufsalzen der Reinigerlösung und verbessert somit die Qualität des Reinigungsbades. Ein Verkalken der Waschanlage findet nicht mehr statt, wodurch auf die Verwendung zusätzlicher Wasserenthärter verzichtet werden kann. Ferner werden beim Niedertemperaturbetrieb die Pumpendichtungen geschont. Die pH-neutralen Reiniger unterliegen nicht der Kennzeichnungspflicht und sind nach der EU-Richtlinie 648/2004 biologisch abbaubar.

(ID:39089990)