CAD Produktentwicklung mit CAD für hochwertige Möbel aus Metall

Ein Gastbeitrag von Diana Salan

Ein heimeliges Gefühl in einer besonderen Atmosphäre zu schaffen, das ist es, was die vier Gründer des Start-Ups Metallbude mit ihren Möbeln aus Metall vermitteln wollen. Auf der Suche nach einem guten CAD-System für die Produktentwicklung und Produktion fiel die Wahl auf Solidworks und die Zusammenarbeit mit der DPS Software.

Anbieter zum Thema

Design im Bad. Die Handtuchhalter fügen sich mit ihrem minimalistischen Design in jedes Bad ein.
Design im Bad. Die Handtuchhalter fügen sich mit ihrem minimalistischen Design in jedes Bad ein.
(Bild: Studio Röcken / Metallbude)

Vier Männer hatten einen Traum. Die ,vier‘, das sind Dennis und Christian Siemens, Tobias Stermer und Rudolf Klause. Was die vier verbindet, ist neben dem Handwerk und der langjährigen Freundschaft jetzt auch das eigene Unternehmen Metallbude. Der Firmenname steht für Authentizität, eben der „Metallbude von nebenan“, wie Dennis Siemens, einer der vier Gründer sagt und ergänzt „Es klingt vertraut und nach einem jungen Unternehmen aus Deutschland.“

Man kann also von einem kleinen Familienunternehmen sprechen, wenn sich zwei Brüder, ein Schwager und ein guter Freund zusammenschließen, um gemeinsam stilvolle und hochwertige Möbel zu entwerfen. Mit ihrem puristischen und klaren Design, passen die handgefertigten Möbel in jedes Zuhause, Büro oder gastronomisches Ambiente. Bei der Metallbude kommt alles aus einer Hand, entworfen, designt und gefertigt wird zum Großteil in Detmold, ,Made in Germany‘ eben. „Deutsche Marken sind zudem weltweit hoch angesehen, durch den Fokus auf Qualität und die Zuverlässigkeit“, sagt Dennis Siemens.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Wertige Optik durch die Kombi von Holz, Blech und Leder

Metall passt gut zu Materialien wie Holz, Blech und Leder. Es gibt den Möbeln ihre wertige Optik. Verarbeitet werden Stahlrohr, Stahlblech aber auch Stahl als Vollmaterial, Holz aus robuster Eiche und Lederelemente runden die Designs ab. Alles Materialien, die das Unternehmen Metallbude in Ihren Möbeln verarbeitet und so in dem typisch klaren Industrie-Look vereint. „Unser Stil zeichnet sich durch ein zeitloses, minimalistisches Design aus. Und natürlich durch unser beliebtes Hauptmaterial Metall“, erläutert er und erklärt weiter, was Metall in seinen Eigenschaften so besonders macht: „Metall ist ein zeitloses Material, dass sich minimalistisch gestalten lässt und trotzdem durch seine Hochwertigkeit und Stabilität überzeugt. Uns gefällt vor allem der nachhaltige Aspekt – Metall ist langlebig und wiederverwendbar und erhält durch Gebrauchsspuren einen industriellen, rauen Look.“

Wenn die Familie sich traf, war die Idee der Selbständigkeit nicht weit. Der Kopf war voller Ideen, Kreativität und Designs. Immer wieder kam das Thema der Gründung auf, mit eigenen designten Möbeln aus Metall. „Unser Traum war es schon länger eine eigene Firma zu gründen. Wir hatten viele Ideen im Möbeldesign, da wir erfahrene Handwerker mit im Boot hatten“, so Dennis Siemens. 2020 fiel dann der Startschuss zur Gründung der Metallbude. Die richtige Räumlichkeit war schnell gefunden. Eine Lagerhalle sollte fortan die Idee- und Produktionsschmiede, des noch jungen Unternehmens sein. Bei Kaffee und Wein entstanden Pläne, Produkte wurden besprochen und ein Name für das noch junge Start-Up wurde gefunden: Metallbude. Dem minimalistischen Design verpflichtet, entstehen von da an Couchtische, Wand-, Schuhregale, Handtuchhalter, Barhocker, alles handgefertigt.

Dennis Siemens: „Jeder Mitarbeiter ist ein Spezialist in seinem Aufgabengebiet und lässt die Metallbude dadurch zu einem einzigartigen Unternehmen heranwachsen.“ Inzwischen arbeiten bei der Metallbude 30 engagierte Mitarbeiter. Ende 2021 entschied man sich für Solidworks, zwei Lizenzen sind nun bei der Metallbude im Einsatz, Tendenz steigend. Warum man sich für Solidworks entschieden hat, erklärt Dennis Siemens: „Wir waren auf der Suche nach einem CAD-Programm. Ein Teammitglied hatte schon Erfahrung mit Solidworks. Genutzt werden, soll es für die Produktentwicklung (Dimensionen und Optik) und für die Produktion (Maschinen).“ Da die Metallbude bereits gute Erfahrungen in der Vergangenheit mit Solidworks gemacht hatte, fiel die Entscheidung leicht. „Uns gefällt der leicht verständliche und gut strukturierte Aufbau. Wir nutzen Solidworks um Entwürfe von potenziellen neuen Produkten in eine detailgetreue Form zu bringen.“

Unterstützend an der Seite von der Metallbude ist Marc Philipp Licher, Account Manager bei der DPS Software in Greven. Mit Freude sieht er das Unternehmen wachsen: „Die Metallbude ist für mich ein perfektes Beispiel für junge und mutige Macher! Es braucht viel Herz, Mut und Energie seine Ideen in die Tat umzusetzen und dann in kürzester Zeit derart zum Erfolg zu führen. Wir freuen uns als DPS mit Solidworks ein Teil der Erfolgsstory zu sein. Unser Kunde wusste direkt was er wollte, einen starken Partner und vor allem einen leistungsstarken Support. Hinzu kommt, dass wir als DPS die Kundenvision eines Produktkonfigurators am Markt bestmöglich bedienen können.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Als Einheit zu mehr fähig sind als einer allein

Metallbude steht für echte Teamarbeit. Dennis erstellt die Konzepte für die Möbel und kümmert sich um Kooperationen mit Anbietern, die zum Beispiel das richtige Holz liefern. Rudolf als Online-Spezialist, bringt die Produkte an den Kunden, Tobias hat die Finanzen im Blick und ist für das Personal verantwortlich. Christian agiert als Fertigungsleiter und sorgt für eine kontinuierliche Verbesserung der Produkte. Wie eine große Familie arbeiten Kreation, Design, Produktion, Beratung und Versand zusammen. Agil und flexibel zu arbeiten sind längst Standard bei den Detmoldern. Und ihr Team wächst stetig weiter. Dennis Siemens: „Wie schnell unser Unternehmen gewachsen ist, davon sind wir immer noch überwältigt und dankbar dafür, dass wir unseren Traum leben dürfen.“

Und schon jetzt besteht eine hohe Nachfrage nach den Möbelstücken aus Metall. „Wir hatten das Luxusproblem, mit der Produktion hinter den eingehenden Bestellungen zu liegen.“ Schön, wenn der Erfolg sich so schnell zeigt. Das macht neugierig, wie es bei der Metallbude weiter geht. Das bisher beliebteste Produkt im Sortiment ist Kleiderstange Rubi. Es war eins der ersten Produkte. Die minimalistische Metallstange ist in verschiedenen Größen erhältlich und kann auf Anfrage in Sondermaßen gefertigt werden. Das Design fügt sich leicht in die Wohnumfeld ein. Die nicht sichtbaren Verschraubungen an der Decke lassen es schwebend wirken und die Stange ist voll miteinander verschweißt. Somit ist sie ein hochwertiger, langlebiger Begleiter, der vielseitig einsetzbar ist.

Zudem wurde eine weitere Marke der Metallbude lanciert – ,Pets Metallbude‘. Für die Vierbeiner gibt es eine Napfstation aus Blech, Hundebett mit ergonomischer Liegefläche, Futternäpfen mit tierfreundlicher Pulverbeschichtung aus Edelstahl. Diese sind ganz im Stil der Möbel – hochwertig und optisch ansprechend designt und fügen sich gut in das bestehende Sortiment der Metallbude ein. Wer seine Möbel selbst planen will, kann ,Dein Möbel-Planer‘ von der Metallbude nutzen. Verschiedene kastenförmige Konstruktionen sind möglich wie zum Beispiel ein Sideboard, eine Kommode, ein Couchtisch oder ein Pflanzengestell. Der Kunde hat die Möglichkeit im Möbelplaner die gewünschten Rohrmaße in cm anzugeben. Dann wählt er die Farbe des Gestells aus und ob er ein Gestell mit oder ohne Platte wünscht. Danach lassen sich Länge, Breite und Höhe in cm angeben. Fertig ist das eigene designte Produkt.

Möbel für den Outdoorbereich in Planung

Mit kreativer Teamarbeit und viel Herzblut entstehen bei der Metallbude Möbelstücke aus Metall. Konstruiert mit Solidworks werden zukünftig weitere originelle Möbel entstehen. Man darf gespannt sein. „Unser Ziel ist es weiterhin zu wachsen, sodass wir weltweit vertreten sind. Wir planen viele weitere Möbeldesigns, im Indoor- und Outdoor-Bereich, um unser Sortiment zu erweitern. Wir wünschen uns ein erfolgreiches Unternehmen, dass auch weiterhin mit Ehrgeiz, Humor, Teamarbeit und Herzblut zusammenarbeitet und auch privat gerne in Gemeinschaft ist.“

(ID:47989236)