Suchen

Zulieferungen

Profilmetall gewinnt in der Krise neue Kunden

| Redakteur: Annedore Munde

Gegenüber dem Vorjahr ging 2009 der Umsatz der Profilmetall GmbH, Hirrlingen, um ein Drittel auf 11,8 Mio. Euro zurück. Weil aber parallel dazu die Fertigungstiefe von 40 auf 60% stieg, konnten das Personal um zehn auf 85 Mitarbeiter aufgestockt und neue Kunden gewonnen werden.

Firmen zum Thema

Geschäftsführer Manfred Roth mit Facharbeitern an einer Anlage. Bild: Profilmetall
Geschäftsführer Manfred Roth mit Facharbeitern an einer Anlage. Bild: Profilmetall
( Archiv: Vogel Business Media )

Trotz Wirtschaftskrise hat sich der Zukauf des Maschinen- und Werkzeugbaus 2008 für die Profilmetall GmbH als Volltreffer erwiesen. Denn seit die Hirrlinger die komplette Wertschöpfungskette aus einer Hand anbieten können, sind Neuentwicklungen laut Unternehmen 25% schneller realisierbar. „Wir haben jetzt ein echtes Alleinstellungsmerkmal“, sagt Geschäftsführer Manfred Roth.

Das zahlte sich für den Ingenieur in der Krise aus: Fünf neue Kunden konnte er gewinnen und drei frühere entschieden sich aufgrund der neuen Situation wieder für ihn. In Summe trugen allein diese acht Auftraggeber 2009 10% zum Umsatz bei. Und weil parallel dazu die Materialpreise sanken, sieht das Nettoergebnis für Profilmetall längst nicht so schlecht aus, wie es auf den ersten Blick scheint.

Profilmetall stellt 2010 auf vier großen Messen aus

Seit der klassische Lohnfertiger durch den Zukauf der Marktheidenfelder Marke Kurt Rüppel mit deren Maschinen- und Werkzeugbau auch das Engineering erhalten hat, kann das Serien-Know-how der Profilmetall besser in die Prozessentwicklung integriert werden, heißt es. Besonders deutlich wird dies am Beispiel eines Trennkonzepts. Dieses wurde so verändert, dass auf einer Kundenanlage nun 50 000 Trennvorgänge ohne Werkzeugwechsel möglich sind, wo bisher maximal 1000 gemacht werden konnten. Das reduziert Stillstandszeiten und spart Personal, sodass der Gesamtprozess 10% günstiger wird.

Effekte und Argumente wie dieses stimmen Roth optimistisch, im laufenden Jahr den Umsatz wieder um 25% zu steigern. Aufträge mit Neukunden im Wert von 3,5 Mio. Euro, die aus solchen Innovationen resultieren, lägen bereits vor, darunter ein Großauftrag aus der Solarindustrie. Und mit Südtec, Tube, der Hannover-Messe und Euroblech besuchten beziehungsweise besuchen die Hirrlinger dieses Jahr gleich vier große Messen, um potenzielle Kunden zu informieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 355394)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Profilmetall; Bild: Profilmetall; ; KUHLMEYER MASCHINENBAU GMBH; Archiv: Vogel Business Media; VBM; Prima Power; Schuler; Mack Brooks; Schall; BVS; Kjellberg Finsterwalde; Messe München; Coherent; J.Schmalz; Geiss; Hypertherm; Dillinger; Tata Steel; Arcelor Mittal; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Mewa; © momius - Fotolia; Rhodius; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie