Suchen

Sandvik Coromant

Prozesssicheres Bohren bei instabilen Bedingungen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Firmen zum Thema

(Bild: Sandvik Coromant)
(Bild: Sandvik Coromant)

Mit dem Coromill 881 von Sandvik Coromant wird das prozesssichere Bohren von kleinen Durchmessern unter 24 mm möglich. Das Besondere: Auch bei instabilen Bedingungen sollen präzise Löcher herstellbar sein. Der Bohrer verfügt dazu über Wendeschneidplatten. Besonders geeignet sei er für mittlere und niedrige Vorschubgeschwindigkeiten. Auch der nicht rotierende Einsatz auf einer Drehmaschine ist laut Hersteller kein Problem. Er wird in den Durchmessern 14 bis 23,5 mm angeboten. Er passt auf zylindrische Werkzeugschnittstellen nach ISO 9766 und auf das Coromant-Capto-System.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28035710)

Bild: Sadvik Coromant; Archiv: Vogel Business Media; Sandvik Coromant; Bild: Sandvik Coromant; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Coherent; Time; LZH; J.Schmalz; Eutect; 3M; Hennecke; Hypertherm; VCG; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; Thermhex; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF