Suchen

Brankamp

Prozessüberwachung wird noch intelligenter

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Das Process Monitoring System K7 von Brankamp, speziell entwickelt für die Umformtechnik, profitiert von gestiegenen Rechnerkapazitäten und neuen Erkenntnissen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Kern ist eine Datenbank mit Expertenwissen, in der rund 30 Jahre Expertenwissen aus der Produktionsüberwachung bereit stehen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Das System wählt die Überwachungsstrategie selbst aus. Dabei greift es auf Tausende gespeicherte Anwendungsfälle zu und vergleicht in Sekundenbruchteilen. Möglich ist das wegen der Programmroutinen mit künstlicher Intelligenz (KI). Sie durchforstet die enormen Datenmengen.

Richtige Einstellungen beim Umformen leichter finden

Der Bediener muss lediglich die gewünschte Umformoperation auswählen und die Parameter ihrer Stadien vorgeben. Das Finden der richtigen Einstellungen wird so erleichtert, auch für weniger qualifizierte Benutzer.

Mit Hilfe lernfähiger Mustererkennungsverfahren weist das Prozessüberwachungssystem den Bediener zudem konkret auf Art, Ursache und Ort eines Fehlers hin. Treten Störungen auf, die die Experten-Datenbank schon kennt, schließt die künstliche Intelligenz automatisch aus dem gemessenen Kurvenverlauf auf den Fehler.

Prozessüberwachungssystem optimiert sich selbst

Die Datenbank optimiert sich außerdem schrittweise selbst und passt sich dabei ans firmenspezifische Produktspektrum an. Bei Bedarf legt die Software selbst neue Fehlerklassen an. Jede Prozessstörung führt zu einer zusätzlichen Lernphase.

Das System speichert die berechneten Einstellungen immer unter einer eigenen Werkzeugnummer. Kommt das Werkzeug wieder zum Einsatz, kann man sofort auf die Daten zugreifen.

Das Prozessüberwachungssystem mit 15-Zoll-Touch-Screen beinhaltet eine Cockpit-Maske mit direktem Zugriff auf alle Gerätemasken. Ein integrierter RFID-Empfänger beschleunigt und erleichtert die Bedieneridentifikation. Eine schnellere Grafikdarstellung, die kontinuierliche Kurvenspeicherung und ein modularer Geräteaufbau mit bis zu 24 Kanälen sind weitere Details. Eine geräteinterne LED-Warnlampe meldet den aktuellen Betriebszustand.

Dr.-Ing. K. Brankamp System Prozessautomation GmbH, Tel. (02 11) 2 50 76-45, www.brankamp.com

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 371992)

Archiv: Vogel Business Media; ; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Reimann; Schuler; Trumpf; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Inocon; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart