Automatisierung Rahmen für eine erfolgreiche Automatica 2012 ist bereitet

Redakteur: Rüdiger Kroh

Über 730 Aussteller werden auf der Automatica 2012 in fünf Messehallen aktuelle Trends aus der Robotik, Montage und Handhabung sowie der industriellen Bildverarbeitung präsentieren. Zudem wartet auf die Fachbesucher vom 22. bis 25. Mai ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Firmen zum Thema

Als internationale Plattform für die Automatisierungsbranche präsentiert sich die Automatica vom 22. bis 25. Mai.
Als internationale Plattform für die Automatisierungsbranche präsentiert sich die Automatica vom 22. bis 25. Mai.
(Bild: Messe München)

Ein leichter Anstieg bei der Ausstellerzahl, deutlicher Zuwachs bei der Ausstellungsfläche und ein Rahmenprogramm in noch nie da gewesenem Umfang: Die Automatica, 5. internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik, wird vom 22. bis 25. Mai 2012 unter guten Vorzeichen ihre Pforten öffnen. „Die Automatica dient als internationale Plattform für zukunftsweisende, industrielle Entwicklungen”, urteilt Armin Wittmann, zuständiger Projektleiter bei der Messe München GmbH.

Auslandsanteil der Automatica-Aussteller liegt bei einem Drittel

Nachdem vor zwei Jahren 708 Aussteller auf das Gelände der Neuen Messe München kamen, erwartet der Veranstalter diesmal über 730 Aussteller. Dabei wird der Auslandsanteil etwa bei einem Drittel liegen, wobei Italien, die Schweiz und Österreich am stärksten vertreten sind. Die Brutto-Ausstellungsfläche steigt von 44.000 auf 55.000 m2. „Daher belegen wir zusätzlich eine fünfte Halle”, erklärt Wittmann und ist sicher, dass die aktuellen Herausforderungen an die Industrie auch bei den Besuchern auf eine starke Messe schließen lassen. „Rund 33.000 Besucher sind realistisch.” Im Jahr 2010 waren es 30.600.

Sonderschau „Automatisierte Composite Produktion” zeigt komplette CFK-Fertigungskette

Zusätzlich zu den Produktpräsentationen der Aussteller bietet die Automatica 2012 laut Aussage des Projektleiters diesmal fachlichen Austausch auf Spitzenniveau wie noch nie. Zwei neue Sonderschauen stellen den automatisierten Leichtbau mit Verbundwerkstoffen sowie die Batteriefertigung dar. So wird in der Sonderschau „Automatisierte Composite Produktion” eine komplette CFK-Fertigungskette vom Carbonfaser-Gelege bis zur fertigen Komponente in Live-Vorführungen gezeigt.

Die Sonderschau „Batteriefertigung und Automatisierungstechnik” präsentiert in Halle A2 das komplette Produktionsumfeld von Batterien, von der Beschichtung des Elektrodenmaterials bis hin zum fertigen Modul. Hinzu kommen das viertägige Automatica-Forum mit namhaften Referenten in Halle B1, die Innovationsplattform Servicerobotik, die Konferenz Robotik 2012 oder die VDMA-Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence.

(ID:33224800)