Suchen

Robotik Roboter UR10 und neue Prozesssoftware von Universal Robots sorgen für mehr Einsatzvielfalt

| Redakteur: Jürgen Schreier

Universal Robots stellt seinen neuesten Roboter UR10 vor, der sich durch eine höhere Traglast und mehr Reichweite auszeichnet. Das Unternehmen im dänischen Odense hat zudem eine Prozesssoftware entwickelt, die die Anwendungsvielfalt der Produkte deutlich erweitert. Beide Neuerungen werden auf der Fachmesse „Automatica“ vom 22. bis 25. Mai 2012 in München vorgestellt.

Firma zum Thema

Der neue Roboterarm UR10 verfügt über eine Traglast von 10 kg und eine Reichweite von 1300 mm. (Bild: Universal Robots)
Der neue Roboterarm UR10 verfügt über eine Traglast von 10 kg und eine Reichweite von 1300 mm. (Bild: Universal Robots)

Mit dem UR10 bringt der dänische Hersteller Universal Robots einen weiteren Industrieroboterarm, der leicht, flexibel und sicher ist, auf den Markt. Der UR10 verfügt über eine Traglast von 10 kg und eine Reichweite von 1300 mm. Mit seiner um 5 kg höheren Hebekapazität ergänzt er das Anwendungsspektrum des Roboterarms UR5 und ist in der Lage, Arbeiten, die einen weiteren Radius umfassen, auszuführen. Dennoch zeichnet er sich durch dieselben Eigenschaften aus wie sein kleinerer Kollege.

Flexibles Arbeiten ohne Schutzzaun

Wie schon beim UR5 handelt es sich um einen sechsgliedrigen Knickarmroboter mit einem geringen Eigengewicht. Der UR10 wiegt lediglich 28 kg und lässt sich damit je nach Bedarf an unterschiedliche Standorte innerhalb der Produktion versetzen. Zudem erfüllt der Roboterarm die Anforderungen der EN ISO 10218-1. Er darf also ohne Schutzzaun in nächster Nähe zum Menschen arbeiten. Vor allem für Produktionslinien mit beengten Platzverhältnissen ist dies ein großer Vorteil.

Bildergalerie

Dazu kommt wie beim UR5 die intuitive Handhabung und Programmierung über eine grafische Benutzeroberfläche. Das macht den neuen Roboterarm UR 10 innerhalb kürzester Zeit einsatzfähig. Der UR10 eignet sich folglich für alle Industriebereiche, in denen flexible und schnell integrierbare Automationslösungen erforderlich sind.

Bezahlbarer Roboter für den Mittelstand

Der UR10 erfüllt speziell die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Betriebe, die auf einen schnellen ROI angewiesen sind und oft nicht über das technische Know-how für eine aufwendige Roboterprogrammierung verfügen. Der neue Roboterarm ist kostengünstig und arbeitet äußerst geräuscharm und energieeffizient. „Die Nachfrage nach dem UR10 ist bereits jetzt sehr groß. Im April 2012 starten wir die Serienfertigung und bieten unseren Kunden damit eine flexible Automationslösung mit mehr Traglast und Reichweite“, sagt Thomas Visti, Vice President und Chief Commercial Officer bei Universal Robots.

(ID:32855250)