Suchen

Transfluid Maschinenbau Rohrbearbeitung mit schnellem Datenzugriff und kurzen Rüstzeiten

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Wirtschaftliche Wege vom Biegen bis zum Reinigen von Verrohrungssystemen für die Hydraulik zeigt Transfluid auf. Bögen dürfen hier nur geringfügig ovalisiert sein und meist wird in Kleinserien gefertigt. Präzise Passgenauigkeit bewirkt sichere, leckagefreie Dichtungssysteme und ein hohes Sauberkeitsniveau führt zu funktionsfähigen Gesamtsystemen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Vorgaben für die Verbindungssysteme werden exakt eingehalten. Die Software T-Control schafft Voraussetzungen für eine effiziente Rohrbearbeitung, denn Koordinaten und Prozessdaten lassen sich direkt aus dem jeweiligen CAD-Programm online einlesen und verarbeiten.

Kurze Rüstzeiten beim Rohrbiegen

Im Zusammenspiel mit den Werkzeug-Schnellwechselsystemen der Biegemaschinen T-Bend des Herstellers werden kurze Rüstzeiten im unteren einstelligen Minutenbereich erzielt. Überlängen, die beispielsweise benötigt werden, um Endenumformungen am Rohr anbringen zu können, werden dabei automatisch berücksichtigt.

Von Anfang an werden grobe Verschmutzungen im System vermieden und Zuschnitte bis zu einem Rohrdurchmesser von 30 mm präzise und spanlos getrennt. Die weitere Vorgehensweise ist abhängig von der Auswahl des jeweiligen Verbindungssystems.

Schneidringe oder Rohrendumformungen problemlos einsetzbar

Verwendet man Schneidringe, können diese einfach aufgezogen werden, während die CNC-Biegemaschine das folgende Rohr biegt. Die Schneidring-Vormontagegeräte des Herstellers sind so kompakt aufgebaut, dass alle Biegegeometrien verarbeitet werden können.

Kommen Rohrendenumformungen als Verbindungssysteme zum Einsatz, ist es sinnvoll, Rohre bereits vor dem Biegevorgang beidseitig zu bearbeiten. Wenn erst geformt wird, können bei den Umformanlagen zudem Spannbacken ohne Sägeverzahnung eingesetzt werden. Die Beschichtung der Rohre bleibt dadurch erhalten.

Servoelektrische oder hydraulische Antriebe für Rohrbiegemaschinen

In der Regel werden servoelektrische oder hydraulische Antriebe eingesetzt, ebenso leistungsgeregelte und drehzahlvariable Ausführungen. Hierbei wirken Konstantpumpen in Verbindung mit drehzahlgeregelten Motoren. Der Volumenstrom kann auf jeden einzelnen Zylinder abgestimmt werden. Damit sinken der Energieverbrauch, die hydraulische Verlustleistung, die ins Öl eingeführt wird, und die Geräuschemissionen deutlich.

Der effiziente Antrieb senkt damit die Lebenszykluskosten. Um sowohl umgeformte als auch nicht umgeformte Rohre biegen zu können, haben die Biegewerkzeuge der Biegemaschinen sowohl bei den Spannzangen als auch bei den Biegewerkzeugen Doppelspannsysteme. Damit können sie entweder die Umformung aufnehmen oder gerade Rohre spannen. Zum Abschluss der Rohrbearbeitung sichern nachgeschaltete Rohrreinigungssysteme T-Clean die benötigte Sauberkeit ab.

(ID:370701)