Suchen

Blechexpo 2017

Rohrlasern effizienter gemacht

| Redakteur: Stéphane Itasse

Für das 5-Achs-Laserschneidsystem zeigt BLM einige Neuheiten, die die Anlage effizienter machen. Zu sehen sind sie auf der Blechexpo 2017 in Stuttgart.

Firma zum Thema

Mehr Effizienz beim Laserbearbeiten von Rohren versprechen die Neuerungen, die BLM für seine Anlage LT-Free auf den Markt bringt.
Mehr Effizienz beim Laserbearbeiten von Rohren versprechen die Neuerungen, die BLM für seine Anlage LT-Free auf den Markt bringt.
(Bild AD FOTO Nadia Baldo Trento)

Eine davon ist die grafische 3D-Programmiersoftware Artcut. Damit kann die Anlage offline programmiert werden, wobei sich ihre Arbeitszyklen mit Artcut gleichzeitig offline simulieren lassen. So reduziert die Software sowohl die Produktionskosten als auch die Arbeitszeiten und ermöglicht es der Anlage, an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zu produzieren.

Rohrlaserschneidmaschine auch offline programmierbar

Die Software Artcut ist für alle dreidimensionalen Teile geeignet. Darin arbeiten Anwender mit einem grafischen Modell ihres 3D-Schneidesystems LT-Free inklusive aller von ihnen erworbenen Maschinenkomponenten, wobei Artcut alle Komponenten visualisiert. Objekte können per Drag&Drop bewegt werden, und verschiedene grafische Hilfsfunktionen lassen die Programmierung einfach und intuitiv werden, wie es heißt.

Bildergalerie

Die neue Offline-Programmierung bedeutet für Kunden der BLM Group, dass sie ihre Anlage in Ruhe programmieren, den Arbeitsprozess simulieren, Kostenvoranschläge erstellen sowie Zeiten und Kosten quantifizieren können, ohne dafür die Maschine anhalten zu müssen. Artcut hilft auch bei der Korrektur der Achsbewegungen, um Kollisionen des Laserkopfes mit den Werkstücken oder mit anderen Elementen der Maschine zu verhindern.

Verschiedene Konfigurationen decken die Anforderungen ab

Da sie mit Faserlaserquellen von 1 oder 3 kW ausgestattet werden kann, schneidet die LT-Free viele verschiedene Materialien bei niedrigem Energieverbrauch und geringen Wartungskosten. Um jede Anforderung abdecken zu können, ist das System in vier Konfigurationen verfügbar: Entry Level, Piece Value, Mid Flex und High Flex. Für die zwei letzten Versionen ist außerdem das Boxentnahmesystem Bin Picking erhältlich. Diese automatische Be- und Entladestation ermöglicht es der LT-Free, autonom zu arbeiten. Mit seinem Scanner kann das Boxentnahmesystem die zu bearbeitenden Teile in Behältern identifizieren, sie von einem Roboter aus diesen Behältern entnehmen und sie auf ihren Arbeitstisch zur Bearbeitung legen lassen. Der Arbeitszyklus endet mit der Entnahme der bearbeiteten Teile vom Tisch und ihrer Ablage in Sammelbehältern für Fertigteile.

Generell bieten externe Laderoboter vielfältige Möglichkeiten für das Be- und Entladesystem der LT-Free mit automatischen Systemen. Auch Kombinationen mit anderen BLM-Produkten sind möglich. Zum Beispiel können Roboter an Förderbändern Teile aufnehmen und mit ihnen Rohrbiegemaschinen beladen. Oder die Roboter nehmen Teile von Förderbändern auf und führen sie der LT-Free zu.

BLM auf der Blechexpo 2017: Halle 1, Stand 1610-1

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44979122)