Fastener Fair 2017 Rund 850 Aussteller aus 45 Ländern rund um die Verbindungstechnik

Redakteur: Peter Königsreuther

Die 7. Fastener Fair Stuttgart findet vom 28. bis 30. März 2017 auf dem Stuttgarter Messegelände in den Hallen 1, 3 und 5 statt, wie der Messeveranstalter Mack Brooks Exhibitions informiert. Rund 850 Aussteller aus 45 Ländern präsentieren ihr Menü aus Verbindungs- und Befestigungselementen.

Firma zum Thema

Nicht nur einen begrenzten Blick durchs „Schlüsselloch“ - besser gesagt, durch die Schraubenmutter - gewährt ein Besuch auf der Fastener Fair 2017 in Stuttgart. Denn hier findet sich alles, was man aus der modernen Verbindungstechnik zur Lösung seiner potenziellen Probleme als Anwender sucht, wie der Veranstalter berichtet. Die Fastener Fair startet als Weltmesse für die Verbindungs- und Befestigungstechnik am 28. März zu ihrer 7. Ausgabe.
Nicht nur einen begrenzten Blick durchs „Schlüsselloch“ - besser gesagt, durch die Schraubenmutter - gewährt ein Besuch auf der Fastener Fair 2017 in Stuttgart. Denn hier findet sich alles, was man aus der modernen Verbindungstechnik zur Lösung seiner potenziellen Probleme als Anwender sucht, wie der Veranstalter berichtet. Die Fastener Fair startet als Weltmesse für die Verbindungs- und Befestigungstechnik am 28. März zu ihrer 7. Ausgabe.
(Bild: Mack Brooks Exhibitions)

Als der weltweit größte Treffpunkt für diese Branche deckt die Fastener Fair auch 2017 wieder alle Bereiche der Verbindungs- und Befestigungstechnologie ab, wie es weiter heißt. Von Befestigungselementen und Halterungen für die Industrie und Baubranche über Montage- und Installationssysteme bis hin zu Produktionstechnologien für Befestigungselemente, changiere das Spektrum der Aussteller und der gezeigten Innovationen sowie der branchenweit bewährten Systeme.

Die Fastener Fair 2017 öffnet ab dem 28. März von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr ihre Tore. Lediglich am letzten Messetag schließt das Event bereits um 16:00 Uhr. Alle wichtigen Informationen finden die Besucher zur kommenden deutschen Ausgabe der Messe hier.

Befestigungs-Know-how ist nirgends wegzudenken

Verbindungs- und Befestigungstechnologien werden heute in quasi allen Industriezweigen benötigt, sagen die Experten. Unter den Nutzern finden sich auch Schlüsselsektoren wie der Hoch- und Tiefbau, die Automobilindustrie, die Elektronik, Elektro- und Haushaltsgeräteindustrie sowie diverse Maschinen- und Anlagenbauer, die kaum ohne Schraube, Mutter oder Schweißprozesse ihre Produkte fertigen könnten. Die Konjunkturaussichten für diese Industriebereiche werden laut aktueller Prognosen deshalb als positiv eingeschätzt, betont Mack Brooks.

Steigender Wohlstand erhöht die Nachfrage

Die Gründe dafür fänden sich im Hinblick auf die Verbesserung des Lebensstandards in Wachstumsregionen und in einem zu erwartenden Anstieg der Nachfrage nach Gebrauchsgütern, Maschinen und Kraftfahrzeugen in den Industriestaaten. Infolgedessen werde mit einem höheren Bedarf an Verbindungs- und Befestigungselementen gerechnet, woraus sich zahlreiche Expansionsmöglichkeiten für Hersteller, Großhändler, Distributoren und Zulieferer von Verbindungs- und Befestigungselementen ergeben, die sich auf der Fastener Fair ein Stelldichein liefern – Gute Gründe für Besucher aus diesem Metier, sich umzuschauen, um nichts Wichtiges zu verpassen. Die beste Gelegenheit also, sich dort mit anderen Branchenprofis aus der Befestigungswelt zu treffen und zu vernetzen, wie der Veranstalter verspricht. MM

(ID:44560371)