Suchen

Behringer auf der Metav 2016 Säge-Systeme für flexible Fertigungsaufgaben

| Redakteur: Peter Königsreuther

Behringer- und Behringer-Eisele-Sägeautomaten sind die Highlights auf der Metav 2016 in Halle 15 am Stand A83. Egal, ob für Werkstatt, Betrieb oder Hochleistungs-Anwendungen. Mit dabei sind Vertreter aus der erfolgreichen HBE Dynamic Baureihe sowie die Vertikal-Bandsäge LPS60T für Werkzeugbau und Probeschnitte .

Firmen zum Thema

Ein Metav-Hingucker von Behringer ist die HBE411A Dynamic. Die Baureihe des Sägemaschinenspezialisten erfreut sich einer guten Erfolgsgeschichte und punktet mit serienmäßigen Features, welche die Maschine hinsichtlich der Leistungsstandards in eine andere Liga heben, wie es heißt.
Ein Metav-Hingucker von Behringer ist die HBE411A Dynamic. Die Baureihe des Sägemaschinenspezialisten erfreut sich einer guten Erfolgsgeschichte und punktet mit serienmäßigen Features, welche die Maschine hinsichtlich der Leistungsstandards in eine andere Liga heben, wie es heißt.
(Bild: Behringer )

„Stetig steigenden Marktanforderungen nach immer effizienteren, wirtschaftlicheren und präziseren Sägemaschinen trägt die HBE-Dynamic Rechnung. Eine Steigerung der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Senkung des Energieverbrauchs, geringer Platzbedarf, kompromissloser Arbeitsschutz und dennoch einfachem Handling waren nur einige der Maßgaben in ihrer Entwicklung“, blickt Geschäftsführer Christian Behringer zurück. Die neue HBE Dynamic Baureihe ist ab der Hausausstellung 2015 in sechs Modelltypen – 261A, 321A, 411A, 511A, 563A und 663A– mit entsprechendem Schnittbereich erhältlich und deckt so ein umfangreiches Anwendungsfeld in Stahlhandel, Maschinen- und Werkzeugbau sowie im anspruchsvollen Metallhandwerk ab.

Flexibler Generalist

Ganz neu biete die Behringer GmbH an der HBE-Baureihe Features serienmäßig an, die die Prozesssicherheit beim Sägen erheblich erhöhen. Die AFC-Steuerung (Auto-Feed-Control) ist ein solches Beispiel: Eine leistungsfähige Schnittdrucksteuerung liefert rechnergesteuert die Daten für Schnittgeschwindigkeit und servogeregeltem Vorschub, heißt es. Das schütze das Werkzeug sehr effektiv vor Überbelastungen, da der Sägebandrücken während des Schnitts in Echtzeit abgetastet wird. „Hiermit bieten wir unseren Kunden Top-Technik, die sonst in Hochleitungssägemaschinen zu finden ist“, betont Christian Behringer.

Bildergalerie

Das Absenken des Sägerahmens vor dem Schnitt erfolgt bei der HBE Dynamic mittels einer bewährten und sehr prozesssicheren Technik. Die Höhenerkennung erfolgt nicht etwa elektronisch oder per Eingabe, sondern über einen mechanischen Materialtaster. Eine durchdachte Späneabfuhr ist das A und O nach dem Sägeschnitt, weshalb bei der HBE Dynamic Baureihe dieser Aspekt bereits bei der Konstruktion berücksichtigt wurde. Das trichterförmige Maschinenbett erlaubt eine gute Zugänglichkeit im Reinigungs- und Wartungsfall. Der Späneförderer selbst kann als Kratzerförderer oder Schnecke geliefert werden und lässt sich problemlos herausziehen. Eine weite Auswurföffnung verhindert Knäuelbildung und Verstopfung.

Durch die neue Vollverkleidung der Maschine werden nicht nur aktuelle CE-Richtlinien erfüllt, sondern auch den wachsenden Anforderungen nach Bedienerfreundlichkeit und Arbeits- sowie Umweltschutz Rechnung getragen: Keine Verschmutzung des Arbeitsumfelds, Geräuschminderung bei gleichzeitig optimaler Einsicht in die Maschine dank großer Sichtfenster. Das wartungsfreundliche Konzept ermöglicht einen einfachen Sägebandwechsel und gute Zugänglichkeit für Instandhaltungs- oder Reinigungsarbeiten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43837167)