Suchen

Schuler Sammlermünze mit rotem Polymerring

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die neue Sammlermünze „Tropische Zone“ ist mit einem roten Polymerring ausgestattet. Die Prägung der Münze ist jetzt auf Schuler-Anlagen angelaufen.

Firmen zum Thema

Die neue Sammlermünze mit Polymerring „Tropische Zone“.
Die neue Sammlermünze mit Polymerring „Tropische Zone“.
(Bild: Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV))

Darauf haben Deutschlands Münzsammler lange gewartet: in Karlsruhe ist am Montag die Prägung der zweiten Generation der staatlichen Sondermünzen mit Polymerring angelaufen. Im April 2017 kommt das Fünf-Euro-Stück mit zwei Metallkomponenten, rotem Kunststoffring und dem Motiv „Tropische Zone“ in streng begrenzter Auflage auf den Markt. Neueste Münzpressen-Technologie aus der Schuler-Gruppe leistet einen wesentlichen Beitrag zu dieser Trimaterial-Innovation bei den Zahlungsmitteln, wie das Unternehmen bekannt gibt.

Die Sammlermünze wiegt 9 g und misst 27,25 mm im Durchmesser. Produziert wird sie in insgesamt fünf staatlichen Prägeanstalten in Deutschland. Kern und Außenring der Münze sind aus einer Kupfer-Nickel-Legierung, der verbindende Innenring aus rotem, lichtdurchlässigem Polymer. Schuler-Pressen sorgen unter anderem dafür, dass die drei Material-Komponenten so fest miteinander verbunden werden, dass sie nur mit höchstem Kraftaufwand wieder voneinander getrennt werden können, wie Schuler mitteilt.

Der eingefügte Polymerring erhöht die Sicherheit der Münzen deutlich. Weil er mit unterschiedlichen Farbpigmenten versehen werden kann, lässt die patentgeschützte Technologie zudem zur Freude der Sammler vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zu.

(ID:44428406)