Schleifmaschinen Schleifring-Gruppe forciert Weiterentwicklungen

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Der Trend ist eindeutig und gerade auf der Messe EMO Hannover 2007 deutlich zu spüren: Schleifmaschinen werden immer besser, schneller und effizienter. Auf die wachsenden Anforderungen der Kunden hat sich die Schleifring- Gruppe eingestellt.

Firmen zum Thema

Dr. Ralf Kammermeier, Geschäftsführer der Körber Schleifring GmbH in Hamburg: „Wir wollen unseren Kunden mehr Leistung anbieten, angefangen von der Kombinationsbearbeitung über verbesserte Materialien bis hin zu schnelleren Werkstückwechseln.“
Dr. Ralf Kammermeier, Geschäftsführer der Körber Schleifring GmbH in Hamburg: „Wir wollen unseren Kunden mehr Leistung anbieten, angefangen von der Kombinationsbearbeitung über verbesserte Materialien bis hin zu schnelleren Werkstückwechseln.“
( Archiv: Vogel Business Media )

„Wir wollen unseren Kunden noch mehr Leistung anbieten, angefangen von innovativen Verfahren wie der Kombinationsbearbeitung oder dem Schnellhub-Bahnschleifen über den Einsatz verbesserter Materialien wie Schleif- oder Kühlmittel bis hin zu optimierten Motorleistungen und schnelleren Werkstückwechseln“, konkretisiert Dr. Ralf Kammermeier, Geschäftsführer der Körber Schleifring GmbH in Hamburg. Auf dem Messestand des Unternehmens werden 13 solcher Innovationen vorgestellt.

Unternehmensgruppe bietet viele Vorteile

Die Gruppe bietet eine gute Basis für die Zusammenarbeit in Entwicklung, Vertrieb und Materialwirtschaft. „Besonders intensiv ist die Zusammenarbeit innerhalb der drei Technologiebereiche Rund-, Flach- und Werkzeugschleifen, die den mittelständischen Einzelunternehmen die Stärke eines Global Players verleihen“, erläutert Kammermeier. So ist die Gruppe auf vier Kontinenten mit eigenen Unternehmen vertreten. Über 400 Service-Mitarbeiter sind weltweit im Einsatz.

In Entwicklung und Konstruktion beschäftigt die Gruppe mehr als 300 Mitarbeiter. „Seit 100 Jahren beweisen die Unternehmen der Schleifring Gruppe ihre Innovationsführerschaft“, so Kammermeier. Die erste Nockenwellenschleifmaschine, die erste CNC-Rundschleifmaschine, die erste Kombinationsmaschine zum Erodieren und Schleifen oder die erste Schnellhub-Bahnschleifmaschine sind nur einige ihrer vielen Erfindungen. Durch die Koordination von Entwicklungsaufgaben können heute auch größere Projekte durchgeführt werden.

(ID:223261)