Rhenus Lub Schmierstoffspezialist mit Innovationen gut für die Zukunft aufgestellt

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Mönchengladbach (bk) – Anlässlich seines 125-jährigen Bestehen zieht der Schmierstoffhersteller Rhenus Lub, Mönchengladbach, eine positive Bilanz und sieht sich aufgrund langfristig

Firmen zum Thema

Bei umweltfreundlichen Kühlschmierstoffen wie den borsäure- und aminfreien Produkten hält Rhenus Lub weltweit einen Marktanteil von knapp 40%.
Bei umweltfreundlichen Kühlschmierstoffen wie den borsäure- und aminfreien Produkten hält Rhenus Lub weltweit einen Marktanteil von knapp 40%.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mönchengladbach (bk) – Anlässlich seines 125-jährigen Bestehen zieht der Schmierstoffhersteller Rhenus Lub, Mönchengladbach, eine positive Bilanz und sieht sich aufgrund langfristig angelegter Strategien und fortlaufender Investitionen am Markt gut aufgestellt.

„Vor allem in der Automobilzulieferindustrie sind wir als Experte für Hochleistungsschmierstoffe gefragter Konstruktionspartner bei der Entwicklung neuer Module“, sagt Dr. Max Reiners, alleiniger Inhaber des mittelständischen Unternehmens, und ergänzt: „In der Metall verarbeitenden Industrie optimieren wir als Prozesspartner kontinuierlich die betrieblichen Abläufe rund um die Fluide und tragen so zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden bei.“ Aus diesen Gründen sei das Familienunternehmen vom regionalen Schmierstofflieferanten zum wichtigen Partner deutscher und europäischer Leitbranchen gewachsen.

Im Jahr 2005 errichtete das Unternehmen für rund 16 Mio. Euro Europas modernste Fettfabrik. Gestützt auf eine Kombination aus modernster Produktion und intensiver Forschung arbeitet Rhenus Lub bei der Entwicklung neuer Produkte eng mit Anwendern zusammen. So entstehen Spezialprodukte, die optimal auf ihr Einsatzgebiet abgestimmt sind.

Bei besonders umweltfreundlichen Kühlschmierstoffen wie den borsäure- und aminfreien Produkten hält Rhenus Lub weltweit einen Marktanteil von knapp 40%. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen rund 210 Mitarbeiter, die im Jahr 2006 einen Umsatz von 65 Mio. Euro erwirtschafteten. Jährlich werden rund 25 000 t Kühlschmierstoffe und Spezialschmierfette hergestellt.

(ID:219936)