Suchen

Precitec

Schneidkopf für Laser-Flachbettanlagen

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Der Schneidkopf HP SSL wurde für den Einsatz an Flachbettanlagen und Rohrschneidemaschinen mit fasergekoppelten Lasern konzipiert.

Firmen zum Thema

Der Schneidkopf hat laut Precitec eine integrierte, langzeitstabile Abstandssensorik und eine überwachte Schutzglaskassette, die die Lebensdauer der Optiken verlängert. Bild: Precitec
Der Schneidkopf hat laut Precitec eine integrierte, langzeitstabile Abstandssensorik und eine überwachte Schutzglaskassette, die die Lebensdauer der Optiken verlängert. Bild: Precitec
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Schneidkopf hat eine integrierte, langzeitstabile Abstandssensorik und eine überwachte Schutzglaskassette, die die Lebensdauer der Optiken verlängert, hebt Precitec hervor. Beim Schneiden von wechselnden Werkstückdicken kann ein schneller Austausch durch vorjustierbare Kassetten erfolgen.

Auch ist ein Wechsel zwischen CO2- und fasergekoppelten Laserquellen sehr schnell umsetzbar, weil die mechanische Schnittstelle mit den anderen Bearbeitungsköpfen aus der HP-Serie identisch ist, heißt es weiter. Der Schneidkopf ist bis zu einer Laserleistung von 6 kW zugelassen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 316952)