Suchen

Kjellberg Finsterwalde

Schneidtechnik, Systemlösungen für das Schweißen und Zusatzwerkstoffe

| Redakteur: Christine Fries

Das Hi-Focus-System von Kjellberg Finsterwalde erweitert den Anwendungsbereich der weltweit führenden Plasmaschneidtechnik. Das Unternehmen führt auf der Schweissen & Schneiden 2013 die Contour-Cut-Technik vor, die ein präzises und wirtschaftliches Plasmaschneiden von Konturen ermöglichen soll.

Firma zum Thema

(Bild: Kjellberg Finsterwalde)

Um die Minimierung der Schneidkosten geht es auch bei der neuen Generation von Plasma-Verschleißteilen. Ergänzt wird das Schneid-Sortiment durch eine Erweiterung der angebotenen Lasertechnik sowie neue Einstiegsmodelle für das manuelle und mechanisierte Plasmaschneiden. Beim Schweißen reicht das Angebot von Vorrichtungen und Trägersystemen über Stromquellen bis hin zu Zusatzwerkstoffen. Je nach Anforderung werden Anlagen und Komponenten konstruiert, produziert und zusammengestellt.

Auf der Messe wird unter anderem ein System zum Auftragschweißen für den Verschleißschutz gezeigt sowie eine Lösung für spezielle Anforderungen bei der Verarbeitung dünner Bleche. Auch ein Schweißmast für die schwere Stahlverarbeitung ist zu sehen.

Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen auf der Schweissen & Schneiden 2013: Halle 2, Stand B122

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42275040)