Entgraten und Verrunden Schnellspannsystem senkt Rüstzeiten beim Entgraten und Verrunden

Autor / Redakteur: Jaqueline Sprenger / M.A. Frauke Finus

Beim Entgraten und Kantenverrunden ihrer Halbzeuge aus Stahl und Edelstahl hat die Blokland Metalbewerking B. V. mit dem Wechsel zum Entgratblocksystem von Boeck erstaunliche Ergebnisse in puncto Nebenzeiten erzielt. Das niederländische Unternehmen spart bis zu 80 % der Rüstzeiten.

Firmen zum Thema

Beim Wechsel der Boeck-Werkzeuge müssen einfach die roten Entgratblöcke aus den blauen Grundkörpern heraus- beziehungsweise hineingeklickt werden. Dieses neuartige Schnellspannsystem senkt die Rüstzeiten bei Blokland um 80 %.
Beim Wechsel der Boeck-Werkzeuge müssen einfach die roten Entgratblöcke aus den blauen Grundkörpern heraus- beziehungsweise hineingeklickt werden. Dieses neuartige Schnellspannsystem senkt die Rüstzeiten bei Blokland um 80 %.
(Bild: Boeck)

Im niederländischen Hardinxveld-Giessendam dreht sich alles um Metall. Seit über 50 Jahren ist die dort ansässige Blokland Metalworking B. V. als Spezialist für die Fertigung von hochwertigen Halbzeugen aus Eisenwerkstoffen und NE-Metallen bekannt. Rohrlaser-, Laser- und Wasserschneiden, Stanzen, Biegen von Kanten, Fräsen, Drehen sowie Montieren – dank des modernen Maschinenparks mit hohem Automatisierungsgrad kann das Unternehmen flexibel allen Anforderungen begegnen. Um die hohe Qualität der Metallteile zu sichern, sind Entgraten und Kantenverrunden wichtige Schritte im Produktionsprozess von Blokland. „Unsere Kunden – speziell aus der Lebensmittelindustrie – haben höchste Ansprüche bei der Kantenverrundung ihrer Blechteile. Mit unseren beiden Entgratmaschinen SBM-L 1500 von Lissmac können wir diesen Anforderungen souverän begegnen. Eine Maschine setzen wir für Stahl und die andere für Edelstahl ein. Monatlich entgraten wir damit zirka 50 t Edelstahlbleche. Da ist höchste Produktivität ein absolutes Muss“, so René Kruidhof, Werksleiter bei Bloklan. „Der Vorteil der Lissmac-Maschinen ist, dass wir in einem Arbeitsgang gleichzeitig oben und unten alle Schnittkonturen bearbeiten können. Das sorgt für effiziente Bearbeitungszeiten und auch für eine präzise sowie reproduzierbare Qualität. Die Maschinen sind perfekt für unsere Anforderungen, aber bei den Entgratwerkzeugen sahen wir durchaus noch Optimierungspotenzial. Wie groß das sein würde, hat uns aber schlussendlich doch beeindruckt.“

Gebündelte Kompetenz

Auf der Suche nach Möglichkeiten, das Entgraten und Kantenverrunden auf den Maschinen weiter zu verbessern, wandte sich Blokland an die Metaaltechniek Handelsonderneming B.V. Der technische Großhändler aus dem niederländischen Amersfoort hat über 50 Jahre Erfahrung rund um Schleif- und Polierprozesse und arbeitet sehr eng mit der Boeck GmbH auf dem niederländischen Markt zusammen. Das Expertenteam rund um die Ingenieure Marc und Jochen Böck entwickelt und produziert mit Leib und Seele maßgeschneiderte Werkzeuglösungen für die Blechentgratung – vom Schlackeentfernen und Vorschleifen über Entgraten, Verrunden und Oxidentfernen bis hin zum Oberflächenfinish. Diese gebündelte Kompetenz in Sachen Schleif- und Entgrattechnik lieferte die perfekte Ausgangssituation für Blokland.

Bildergalerie

Die Experten von Boeck und der Metaaltechniek Handelsonderneming sind im ständigen Austausch über technische Neuerungen und Herausforderungen. „Die Entgratmaschinen arbeiten mit flexiblen Entgratblöcken auf einem Kraftband. Uns war schnell klar, dass das Boeck-System enorme Einsparungen in der Rüstzeit und auch eine Verbesserung der Performance für Blokland mit sich bringen würde“, sind sich Cor Schoonbeek, technischer Vertrieb bei Metaaltechniek, und Marc Böck, Geschäftsführer von Boeck einig.

Um die Original-Werkzeuge von Lissmach zu wechseln, muss der Maschinenbediener nach dem Ausbau der vier Kraftbänder – zwei für oben und zwei für unten – die alten Entgratblöcke ab- und die neuen einzeln wieder anschrauben. „Da vergeht schon einiges an Zeit, bis alle Entgratblöcke getauscht sind“, weiß Marc Böck. „Um diese Zeit für den Anwender drastisch zu verkürzen, haben wir unser Schnellspannsystem entwickelt. Auf unseren Kraftbändern sind bereits Grundträgerblöcke vormontiert. Beim Werkzeugwechsel müssen einfach die roten Entgratblöcke heraus- beziehungsweise hineingeklickt werden. Das ist eine Sache von Sekunden.“

René Kruidhof ist begeistert: „Als die Experten uns die Boeck-Entgratblöcke zum ersten Mal präsentiert haben, waren wir sofort Feuer und Flamme. Im Einsatz hat das System unsere Erwartungen dann noch weit übertroffen. Das neuartige Schnellspannsystem ermöglicht es uns, die Entgratblöcke in kürzester Zeit zu wechseln. So können wir die Rüstzeiten um fast 80 % senken! Das ist phantastisch! Nicht nur, dass wir so die Stillstandzeiten der Maschinen minimieren, auch unsere Mitarbeiter können die gewonnene Zeit nun für wertschöpfende Arbeiten einsetzen.“

Rüstzeiten am Minimum

Und damit nicht genug: Durch die andauernde Demontage beziehungsweise Montage der Entgratblöcke werden die Bohrungen in den Kraftbändern aktuell stark beansprucht und verschleißen. Das bedeutet, die Bänder müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Beim Boeck-System entfällt dieser Verschleiß vollkommen. Zudem sind die Boeck-Entgratblöcke etwas länger, so dass gegenüber dem Original insgesamt zirka 10 % weniger Werkzeuge benötigt werden. „So können wir zusätzlich zu den Rüstzeiten nochmal direkt Kosten einsparen – und das alles mit einem System. Das muss man erstmal nachmachen“, freut sich René Kruidhof.

Wer jetzt glaubt, Blokland müsse mit den Boeck-Entgratblöcken vielleicht Abstriche bei der Performance und Qualität machen, hat weit gefehlt. Dazu René Kruidhof: „Die Werkzeuge von Boeck sind auf aktuellem Stand der Technik. Das sorgt sowohl für lange Standzeiten als auch für eine konstant hohe Performance. So konnten wir die Qualität der Blechkantenverrundung nochmals deutlich steigern und dabei die Kosten weiter senken.“ Zudem unterstützt Boeck mit seinem langjährigen Know-how Blokland – so wie alle Kunden – bei der Wahl der passenden Maschinen- und Werkzeugparameter, wie Schnitt- und Vorschubgeschwindigkeiten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen.

Marc Böck: „Die Maschinen stellen die Werkzeuge vor zwei besondere Herausforderungen: Zum einen sind wegen der verhältnismäßig kurzen Kontaktzone von zweimal 50 mm hohe Abtragsraten gefragt und zum anderen erschwert die Kinematik der Entgratmaschine eine einheitliche Kantenverrundung an den Blechkanten. Wir haben unsere Entgratblöcke speziell für diese Entgratmaschinen entwickelt und besitzen ein großes Portfolio für die verschiedenen Anforderungen.“

Große Auswahl

Bei den Standard-Entgratblöcken sind verschiedenste Ausführungen möglich: Die Green Edition ist aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit für alle Bleche einsetzbar. Während die Blue Edition vor allem bei Edelstahlblechen eingesetzt wird, ist die Grey Edition hervorragend für Bauteile aus Aluminium und Kunststoff geeignet. Beide Varianten bieten ein zusätzliches Highlight: Dank der speziellen Korngeometrie erhält die Blechoberfläche einen Glanzeffekt. Die Entgratblöcke der einzelnen Editionen können zudem mit einem leistungsfähigeren Schleifgewebe ausgestattet werden. Das führt zum Beispiel zu einer stärkeren Kantenverrundung. Die höchstmögliche Abtragsleistung erreichen die Anwender mit den Hero-Entgratblöcken. Sie bestehen rein aus Schleifgewebelamellen in Fingerstruktur und bestechen durch ihr sehr hartes Trägermaterial bei gleichzeitig extremer Flexibilität. Das sorgt für die oftmals gewünschte sehr hohen Kantenverrundung. „Ob Standard- oder Hero-Variante – wir können die Entgratblöcke zusätzlich noch genau auf die jeweilige Anwendung abstimmen. So ermöglichen wir unseren Kunden zum Beispiel größtmögliche Kantenradien an Blechteilen oder auch Highspeed-Entgraten“, ergänzt Marc Böck.

Neben dem Entgratblocksystem bietet Boeck auch die passenden Schleifgewebebänder zum Entfernen der Primärgrate für alle Lissmac-Maschinen an. Neben unterschiedlichen Körnungen hat der Anwender hier die Wahl zwischen verschiedenen Schleifmitteln: für den universellen Einsatz, für ein feines Schliffbild bei hoher Schneidfähigkeit oder für einen hohen Materialabtrag bei geringer Bearbeitungstemperatur.

Mit den Engratwalzen der „Purple Edition“ von Boeck erreichen die Metallbau-Experten von Loth  sehr gute Performance und Ergebnisse.

Böck / Metallbau & Metallgestaltung Benjamin & Daniel Loth

Kraftvolle Entgratwalzen für die harten Aufgaben

Mehr Effizienz im Presswerk

(ID:47143647)