Suchen

August Mink Schonende Förderung in unendlichen Breiten

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mink-Bürsten gelten als oberflächenschonendes Transportmittel, aber auch als Montagetischauflage, sagt der Hersteller. Sie lassen sich leicht in viele Arbeitsprozesse integrieren und die Vorteile der Mink Bürstenplatten sind offensichtlich, wie das Unternehmen auf der Euroblech 2012 zeigt.

Firmen zum Thema

Mit Bürstenplatten ausgerüstete Blechbearbeitungsmaschinen behandeln die Werkstücke wesentlich schonender als mit der herkömmlichen Stahl-Transportkugel- und -rollentechnik.
Mit Bürstenplatten ausgerüstete Blechbearbeitungsmaschinen behandeln die Werkstücke wesentlich schonender als mit der herkömmlichen Stahl-Transportkugel- und -rollentechnik.
(Bild: Mink)

Die Bleche werden durch tausende, flexibler Faserenden sanft getragen. Anbauteile oder Verschmutzungen fallen zwischen die Faserbündel und so verhindert die Bürstenplatte die Schmutzablagerung auf der Gleitfläche und vermeidet eine Beschädigungen auf nachfolgende Blechtafeln. Der Reibwert auf den Faserspitzen sei deutlich geringer als auf den üblichen Stahlkugel- oder Rollensystemen, was den Kraftaufwand für den Teiletransport reduziere.

Ein weiterer Pluspunkt liegt darin, dass die Platten entweder auf Kontur geschnitten oder auch einteilig in sehr großen Dimensionen geliefert werden können: Erst kürzlich habe Mink für einen führenden Hersteller von Blechbearbeitungsmaschinen die größte einteilige Bürstenplatte der Welt mit 18.500 verrundeten Bündeln hergestellt. Die Bürsten kommen in maßgeschneiderter Verpackung und werden in speziellen Kartonagen einzeln verpackt. Beschädigungen sind somit ausgeschlossen und der Anwender habe genau die Menge an Bürstenplatten zur Verfügung, die benötigt wird.

August Mink auf der Euroblech 2012: Halle 12, Stand H29

(ID:36057290)