Umformtechnik Schuler reklamiert für sich Technologieführerschaft im Pressen- und Werkzeugbau

Redakteur: Dietmar Kuhn

Sowohl im Leichtbau als auch in der Massivumformung setzt der Göppinger Schuler-Konzern mit seiner Technologie Standards. Auch am Aktienmarkt glänzt der Konzern.

„Bei Schuler spielen die Themen Spitzentechnologie und Innovation eine gewichtige Rolle. Dies zeigt sich vor allem in den acht neuen Technologiefeldern, die wir manifestiert haben“, sagt Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender der Schuler AG mit Hauptsitz in Göppingen. Bild: Schuler
„Bei Schuler spielen die Themen Spitzentechnologie und Innovation eine gewichtige Rolle. Dies zeigt sich vor allem in den acht neuen Technologiefeldern, die wir manifestiert haben“, sagt Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender der Schuler AG mit Hauptsitz in Göppingen. Bild: Schuler
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Schuler AG hat im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2010/11 eine positive Entwicklung verzeichnet. „Auch im dritten Quartal erfreuen wir uns einer bemerkenswerten Auftragslage“, sagt Vorstandsvorsitzender Stefan Klebert. „Die positiven Zahlen beweisen, dass unsere Anfang des Jahres gestartete Technologieoffensive Früchte trägt. Damit sind wir weiterhin gut im Kurs, um unsere Spitzenposition unabhängig vom Konjunkturverlauf am Markt abzusichern.“

Bei Schuler spielen die Themen Spitzentechnologie und Innovation eine gewichtige Rolle. Durch das neu eingeführte Vorstandsressort Technologie unter Leitung von Joachim Beyer und die Organisation des Unternehmens in acht Technologiefeldern setzt Schuler seine Technologieführerschaft noch besser in konkreten Kundennutzen um.

Blechexpo 2011: Ausrüstungen für den Leichtbau fanden großen Anklang

Auf der Blechexpo Mitte des Jahres 2011 präsentierte sich der Konzern erstmals in neuer Aufstellung. Technologisch prägten den Messeauftritt von Schuler die Themen Energie- und Kosteneffizienz, Leichtbau und Karbon, Prozessoptimierung und Verfahrensintegration.

„Die dort vorgestellten Technologien kamen bei unseren Kunden gut an und eröffnen uns nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch in China, Russland, Indien und Brasilien neue Möglichkeiten“, so Klebert. „Besonderen Anklang fanden unsere Lösungen im Zukunftsbereich Leichtbau.“

Schuler nimmt aktiv am Technologiewandel seiner Kunden teil

Als weltweit einziger Hersteller nimmt der Weltmarktführer in der Umformtechnik aktiv am Technologiewandel seiner Kunden teil und bietet automatisierte Pressensysteme für alle Herstellungsverfahren im Karosserieleichtbau an: Kaltumformung hochfester Stähle (KUF), unter anderem mit Schuler-Servo-Direkt-Technologie, Formhärten mit der Pressure Controlled Hardening-Technologie (PCH), Innenhochdruckumformung (IHU), Kunststoffumformung (KSU) und Aluminiumumformung (ALU). Denn im Leichtbau bringt erst der Einsatz unterschiedlicher Materialien den Kunden den erwünschten Erfolg.

In der Massivumformung etabliert sich derzeit die Servoantriebstechnik. Schuler nutzt dabei seine Erfahrung in der Blechumformung.

(ID:383773)