Suchen

Radolid Thiel

Schutzkappe für Bolzen von Windkrafträdern

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Extreme Umgebungs- und Betriebsbedingungen können die Montage oder Instandhaltung von Windkrafträdern erheblich erschweren. Um Beschädigungen beim Transport oder Korrosion zu vermeiden, bieten sich Schutzkappen für die Gewindebolzen der Rotorblätter an. So präsentiert Radolid auf der Hannover-Messe 2010 eine Entwicklung, die aufgrund der Gesamtinnenhöhe von 250 mm den Bolzen komplett abdeckt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Innenliegende Stege ermöglichen ein Aufschrauben auf das Gewinde. Ein zusätzlich aufgebrachter Sechskant vereinfacht die Montage und Demontage. Die Schutzkappe wird laut Aussteller aus einem äußerst stabilen Polyethylen hergestellt. Das mache die Kappe mehrfach wiederverwendbar.

Zur Erweiterung passiver Schutzmaßnahmen für Bolzen präsentiert der Zulieferer auch einen Kunststoff-Schutzring. Zusammen mit den Schutzkappen KSW verbessere er den Schutz bei LKW-Felgen. Mit dieser Kombination werden nicht nur die Radmuttern, sondern auch die Radbolzen vor Schlag und Korrosions geschützt.

Radolid Thiel GmbH auf der Hannover-Messe 2010: Halle 5, Stand C13

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 343338)

Bild: Napier; Bild: OSG; Penn Engineering; Bild: Heinrich Kipp; Bild: Penn Engineering; ; Archiv: Vogel Business Media; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Reimann; Schuler; Trumpf; Inocon; Delo; totalpics; Bülte; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; CWS; Stopa; © Koelnmesse GmbH / Michael Berger; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart