Suchen

Zuverlässiger Türwächter

Schutztürüberwachung und sichere Zuhaltung

| Redakteur: Frauke Finus

Ab sofort erweitert PSEN Mlock die Familie der sicheren Schutztürsysteme von Pilz. PSEN Mlock bietet sichere Schutztürüberwachung und sichere Zuhaltung für Personen- und Prozessschutz bis zur höchsten Sicherheitskategorie PL e in einem. Dank der schmalen aber robusten Bauform und der vielfältigen Montage-Möglichkeiten lässt sich PSEN Mlock nach Unternehmensangaben flexibel einsetzen und einfach montieren.

Firma zum Thema

Das robuste sichere Schutztürsystem PSEN Mlock von Pilz vereint sichere Zuhaltung und Personen- und Prozessschutz in einem Gerät und ist insbesondere für Maschinen mit gefährlichem Nachlauf geeignet.
Das robuste sichere Schutztürsystem PSEN Mlock von Pilz vereint sichere Zuhaltung und Personen- und Prozessschutz in einem Gerät und ist insbesondere für Maschinen mit gefährlichem Nachlauf geeignet.
( Bild: Pilz )

Sowohl an kleinen, als auch an größeren, schweren Türen – Schwenk- und Schiebetüren sowie Hauben und Klappen – ist PSEN Mlock zuverlässiger Türwächter. Über diese Anwendungsmöglichkeiten hinaus sorgt nach Unternehmensangaben der flexibel gelagerte Betätiger für einen hohen Toleranzausgleich und eine uneingeschränkte Funktionsfähigkeit auch bei absackenden Türen. Dabei verringere die spannungslose Zuhaltung durch einen bistabilen Magneten den Energieverbrauch des sicheren Schutztürsystemsm, heißt es weiter. Diagnosedaten sind in zahlreichen Einbaupositionen gut erkennbar: LEDs an drei Seiten des Gehäuses unterstützen eine bedienerfreundliche Diagnose unabhängig von der Einbausituation.

Mit seiner Zuhaltekraft von 7500 N und der integrierten Rastkraft von 30 N verhindert das sichere Schutztürsystem ein unbeabsichtigtes Öffnen der Schutzeinrichtung. So eignet sich PSEN Mlock nach Unternehmensangaben insbesondere auch für Maschinen mit gefährlichem Nachlauf wie rotierende Messer, Schwingräder oder Roboter, bei denen eine sichere Zuhaltung bis PL d oder PL e zwingend notwendig ist. Zudem verhindert eine integrierte mechanische Wiederanlaufsperre ein versehentliches Aktivieren der Zuhaltung, separates Zubehör ist nicht notwendig. Die Wiederanlaufsperre macht nicht nur den Betrieb der Maschine sicherer, auch bei Wartungsarbeiten ist ein versehentliches Wiederanlaufen ausgeschlossen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43954242)

Bild: FF Fluidforming; Bild: Beckhoff; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Pilz; Stefan Bausewein; VCG; Itasse; AP&T; Kist; Meusburger; www.nataliyahora.com; Bystronic; Dalex; VTH / Kollaxo; Laserline; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Trumpf; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert