Trumpf Schweißkantenformer arbeitet autonom

Redakteur: Christine Fries

Trumpf zeigt auf der Schweißen & Schneiden 2013 seine Tru-Tool-Werkzeuge zur Schweißkantenerzeugung in unterschiedlicher Art und Größe.

Firmen zum Thema

Die Schweißkantenformer zeichnen sich laut Hersteller durch eine besonders hohe Arbeitsqualität aus.
Die Schweißkantenformer zeichnen sich laut Hersteller durch eine besonders hohe Arbeitsqualität aus.
(Bild: Trumpf)

Fachbesucher können diese auch selbst in die Hand nehmen und testen.

So kommt beispielsweise der größte Schweißkantenformer des Unternehmens Tru-Tool TKF 2000 mit Eigenantrieb zum Einsatz. Das Gerät kann in Stahl mit 400 N/mm2 maximale Fasen von bis zu 20 mm Länge in einem Bearbeitungsgang abtragen. Am Blech angesetzt, läuft das Modell alleine mit der eingestellten Geschwindigkeit von bis zu 1,4 m/min und muss während des Bearbeitungsprozesses lediglich überwacht werden.

Die Schweißkantenformer zeichnen sich laut Hersteller durch eine besonders hohe Arbeitsqualität aus. Die Steghöhe bleibt durchweg gleichmäßig. Es werden oxydfreie und metallisch blanke Kantenoberflächen hergestellt, die keine Nacharbeit benötigen.

(ID:42275092)