Linde Schweißschutzgas-Mischung liefert spritzerarme Ergebnisse

Redakteur: Christine Fries

Linde hat sein Portfolio an Schweißschutzgasen um die Mischung Corgon 2S3He18 erweitert.

Anbieter zum Thema

MAG-Schweißen mit der Schweißschutzgas-Mischung Corgon 2S3He18.
MAG-Schweißen mit der Schweißschutzgas-Mischung Corgon 2S3He18.
(Bild: Linde/Gerhard Blank)

Das optimale Verhältnis der Gaskomponenten vermeidet wirkungsvoll Schweißspritzer. Ein guter Einbrand sei garantiert. Gleichzeitig lässt sich die Schweißgeschwindigkeit laut Hersteller deutlich erhöhen. Dabei bildet sich weniger Rauch und ein ruhigerer Lichtbogen entsteht. Mit optimalem Benetzungsverhalten und guter Flankenanbindung bietet das Gas zudem eine gute Alternative zum Einsatz von Metallpulverfülldraht im Dünnblechbereich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42430163)