Suchen

XXL-Schwenkbiegecenter

Schwenkbiegemaschine für die ganz großen Teile

| Autor: Stéphane Itasse

Das XXL-Center für Biegelängen von 4240 mm, 6400 mm und 8480 mm bei jeweils 1,5 mm Blechdicke automatisiert den gesamten Biegeablauf, wie RAS Reinhardt auf der Euroblech 2016 vom 25. bis 29. Oktober in Hannover zeigt.

Firmen zum Thema

Das XXL-Center von RAS Reinhardt bearbeitet Bleche bis fast 8,5 m Breite.
Das XXL-Center von RAS Reinhardt bearbeitet Bleche bis fast 8,5 m Breite.
( Bild: RAS Reinhardt )

Die Ein-Klick-Programmiersoftware auf dem Touch-PC ist das Herzstück der Maschine. Der Bediener zeichnet das Profil direkt auf dem Monitor. Mit einem Klick hat die Software das Biegeprofil programmiert.

Steuerung zeigt dem Bediener alternative Biegestrategien

Sind mehrere Biegeabläufe möglich, zeigt die Steuerung nicht nur die alternativen Biegestrategien, sondern wählt eine Biegefolge aus und schlägt sie mit einem 5-Sterne-Ranking dem Bediener vor. Die Software simuliert den Programmablauf wahlweise in 2D oder 3D, so dass der Bediener schon vorab erkennen kann, ob das Profil herstellbar ist. Ist alles in Ordnung gilt es nur noch den Startknopf zu drücken.

Sollen die Programme bereits im Büro erstellt werden, steht eine Officeversion der Software zur Verfügung. In diesem Fall ist die Simulation besonders hilfreich. Die Ein-Klick-Programmierung ist so leicht zu bedienen, dass es nicht einmal tieferer Biegekenntnisse bedarf, um ein Programm zu erstellen.

Greiferzangen im Biegezentrum bieten mehrere Möglichkeiten

In der Fertigung angelangt, fahren die Tischbleche aus dem XXL-Center heraus, um ein einfaches Einlegen zu ermöglichen. Nachdem die Maschine das Blech automatisch eingezogen und ausgerichtet hat, übernehmen es Greiferzangen, halten es während des Biegeablaufs und positionieren es für jede Biegung. Die Greiferzangen können das freie Blechende spannen. Sie können aber auch einen vorgebogenen Umschlag übergreifen oder das Blech auf einem geschlossenen Umschlag halten.

Anschließend spannt die Oberwange das Blech. Die obere oder untere Biegewange verfährt und schwenkt bei der Umformung nur um wenige Millimeter. Je nachdem, ob nach oben oder unten gebogen werden soll, greift die eine oder andere Biegewange am Blech an. Die patentierte Anordnung der Wangen eröffnet Freiräume von bis zu 300° vor der Maschine.

Hilfe beim Zuschneiden durch das Cutmodul

Mit dem Cutmodul am 6-m-XXL-Center lassen sich Platinen auf die exakte Breite zuschneiden. Wird es in der Steuerung angewählt, zeigt sie, an welcher Stelle der Bediener den Materialstreifen einlegen soll. Nachdem das Blech eingezogen, automatisch ausgerichtet und auf Maß positioniert ist, spannt die Oberwange den Materialstreifen. Die links an der Maschine angeordnete Schneideinheit schneidet das Werkstück auf das eingegebene Maß und fährt gleich nach Ende des Zuschnitts in seine Ausgangsposition zurück. Die Schneideinheit ist einsetzbar bis 1,5 mm Stahlblech.

RAS Reinhardt Maschinenbau auf der Euroblech 2016: Halle 11, Stand B154

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44315510)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

LVD/Tom Lesaffer; Archiv: Vogel Business Media; Bild: L. Meister; Bild: RAS; Bild: RAS Reinhardt Maschinenbau; ; RAS Reinhardt; Schuler; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Messe München; Coherent; Time; J.Schmalz; Eutect; Geiss; 3M; Hypertherm; VCG; Tata Steel; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF