Oberflächentechnik Seminar zeigt zukunftsfähige Bauteilreinigung in der Praxis

Redakteur: Stéphane Itasse

Im Produktionsprozess wird die Bauteilreinigung oft unterschätzt. Unternehmen, die sich jedoch mit diesem Thema auseinandersetzen, profitieren auch finanziell von ihrem Wissensvorsprung. Der Reinigungsanlagenhersteller BVL Oberflächentechnik aus Emsbüren bietet deshalb wieder ein Praxisseminar an, um das Potential hinter einer zukunftsfähigen Bauteilreinigung zu vermitteln.

Firmen zum Thema

Frank-Holm Rögner vom Fraunhofer-Institut FEP erläutert die Grundlagen der industriellen Reinigungstechnik und betrachtet die Qualitätssicherung im Rahmen der individuellen Prozesskette.
Frank-Holm Rögner vom Fraunhofer-Institut FEP erläutert die Grundlagen der industriellen Reinigungstechnik und betrachtet die Qualitätssicherung im Rahmen der individuellen Prozesskette.
(Bild: BVL)

Das Seminar am 10. Mai 2017 von 8.30 bis 16 Uhr bei BVL gibt den Teilnehmern einen Überblick über die Themen einer zukunftsfähigen Bauteilreinigung. Als Referent wird unter anderem Frank-Holm Rögner, Abteilungsleiter Elektronenstrahlprozesse am Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP in Dresden, wissenschaftliche Hintergründe mit der Praxis verknüpfen. Nach einem Überblick über die Grundlagen der industriellen Reinigungstechnik erläutert er Möglichkeiten zur Qualitätssicherung für Reinigungsprozesse. Auch die Prozessüberwachung und Messung von Verunreinigungen sowie die Wirkung von Reinigungsmedien werden behandelt. Im folgenden Praxisteil werden Verfahrenstechniken und Anlagenkonzepte anhand von Projekten vorgestellt und Waschversuche durchgeführt. Bei Interesse ist es in dem BVL-Technikum möglich, Probewaschungen eigener Bauteile durchzuführen. Ebenso können die Teilnehmer eine Probe ihres Reinigungsmediums mitbringen. Diese wird mit dem BVL-Mess-System „Libelle praecisio“ unter aderem bezüglich Ölgehalt, Reinigerkonzentration und Verschmutzungsgrad überpüft. Der Veranstalter bittet hierfür um eine vorherige Anmeldung.

Das Seminar richtet sich an Produktionsleiter, Planer, Instandhalter und deren Nachwuchskräfte. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt, daher bittet BVL um frühzeitige Anmeldung.

(ID:44528185)