Suchen

Micro Step Sicher am Arbeitsplatz

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Arbeitsschutz und Sicherheit sind elementare Bestandteile der täglichen Produktion – gerade bei Unternehmen aus den metallverarbeitenden Branchen. Daher hat Micro Step vielfältige Technologien entwickelt, um den Schutz und die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen.

Firmen zum Thema

Der Micro-Step-CNC-Brennschneidtisch wurde eigens für die hohen Anforderungen beim Bearbeiten von Blechen konzipiert – dabei immer die Bedienerfreundlichkeit und den Umweltgedanken im Blick.
Der Micro-Step-CNC-Brennschneidtisch wurde eigens für die hohen Anforderungen beim Bearbeiten von Blechen konzipiert – dabei immer die Bedienerfreundlichkeit und den Umweltgedanken im Blick.
(Bild: Micro Step)

Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Schnelligkeit sind zentrale Aspekte in der maschinellen und industriellen Produktion. Unabdingbar ist bei der Planung und Zusammenstellung des Maschinenparks auch das Thema Arbeitsschutz und Sicherheit. Selbst bei automatisierten Fertigungsprozessen sind Fachkräfte rund um die Anlagen im Einsatz, bei vielen CNC-Maschinen sind Bediener gefordert. Mit einer Reihe von Maßnahmen zur Vorbeugung von Gefahrenpotential schafft der Arbeitgeber Vertrauen beim Personal, sorgt für dessen Sicherheit und letztlich für den Schutz der Maschine – und somit für eine reibungslose Produktion. Mit einer Reihe von Technologien trägt MicroStep zum Arbeitsschutz und zur Sicherheit bei.

Der Micro Step-CNC-Brennschneidtisch wurde eigens für die hohen Anforderungen beim Bearbeiten von Blechen konzipiert – dabei immer die Bedienerfreundlichkeit und den Umweltgedanken im Blick. Die hohe Absaugleistung der Brennschneidtische ist dabei maßgebend für den Schutz des Bedieners an der Maschine. Beim Schneiden entstehen Stäube und feinste Partikel. Diese werden mittels einer im Brennschneidtisch integrierten Sektionsabsaugung aufgenommen und über eine anzuschließende Filteranlage gereinigt. Über sektional elektronisch angesteuerte Klappen wird nur der bearbeitete Schneidbereich der Arbeitsfläche abgesaugt – dies sorgt für eine umweltgerechte, energiesparende und hocheffiziente Absaugung.

Schonung für Augen und Ohren

Micro Step bietet als weiteren Arbeitsschutz eine komplette Schallschutz-Einhausung an, um die Lärmbelästigung am Arbeitsplatz zu minimieren, die Konzentrationsfähigkeit und somit die Produktivität der Mitarbeiter zu maximieren. Ein Sichtschutz rund um den Plasmasupport schützt zudem die Augen des Maschinenbedieners vor dem Lichtbogen, der beim Plasmaschneiden entsteht. Im Bereich Sicherheit erstellt der Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden auf Wunsch ein Gesamtkonzept mit optisch überwachten Arbeitszonen oder herkömmlichen Seilabsicherungen. Dies umfasst unter anderem folgende Technologien:

  • Elektrische Seilabsicherung: Um das Bedienpersonal vor dem Zusammenstoß mit einem verfahrenden Maschinenportal zu schützen, kann im vorderen sowie hinteren Bereich der Portalbrücke eine elektrische Seilabsicherung installiert werden. Diese löst dann bei Kontakt mit einem Widerstand die Not-Aus-Funktion der MicroStep-CNC-Schneidmaschine aus. Diese Option ist ab einer Anlagenlänge von 3000 mm zu empfehlen. Die elektrische Seilabsicherung wird vor allem in Fertigungshallen mit erhöhter Staubentwicklung eingesetzt, da sie im Vergleich zur Lichtschrankenabsicherung unempfindlicher reagiert.
  • Lichtschrankenabsicherung: Vor allem bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten, wie sie bei Laserschneidanlagen vorkommen, wird diese Option gewählt – aber auch bei Plasma- oder Wasserstrahlschneidanlagen zur zusätzlichen Sicherung der Bediener. Zwischen vier variabel aufzustellenden Pfeilern verläuft ein Lichtstrahl. Werden diese elektronisch-optischen Lichtschranken unterbrochen, weil zum Beispiel ein Bediener in die Sicherheitszone läuft, reagiert das System. Je nach Einstellung erklingt ein Warnsignal oder der Schneidvorgang wird angehalten.
  • LED-Signalsäule: Die Signalsäule ermöglicht die einfache Darstellung unterschiedlicher Betriebszustände durch verschiedene Farben. Montiert ist die wartungsarme und gut sichtbare LED-Signalsäule in erhöhter Position auf der Portalbrücke der Schneidmaschine. Bis zu fünf Leuchtstufen stehen dabei zur Auswahl.
  • Sicherheitspolster: Einen zusätzlichen Personenschutz stellt ein Sicherheitspolster am Portal mit Not-Aus-Funktion dar. Durch die Anbringung von mehreren Gummi- und Schaumstoffschichten an beiden Fahrwerken des Maschinenportals inklusive eines Sensors wird im Falle eine Kollision eine Knautschzone geschaffen und zeitgleich die CNC-Anlage gestoppt.

(ID:43585773)