Suchen

Pilz Sicheres Nockenschaltwerk steuert mechanische Pressen

| Redakteur: Monika Zwettler

Im Automatisierungssystem PSS 4000 bietet Pilz nun ein sicheres elektronisches Nockenschaltwerk für die flexible Steuerung mechanischer Pressen. Das sichere elektronische Nockenschaltwerk besteht aus dem Steuerungssystem PSS-Universal PLC des Automatisierungssystems PSS 4000 sowie aus Pressenbausteinen, die nun durch den neuen Cam-Controller-Baustein und einen speziellen Drehgeber erweitert wurden, wie auf der Euroblech 2010 zu sehen ist.

Firmen zum Thema

Von der Dynamisierung des Nachlaufnockens bis hin zur internen Wellenbruchüberwachung: Mit dem sicheren elektronischen Nockenschaltwerk sollen Pressen sicher und flexibel arbeiten. Bild: Pilz
Von der Dynamisierung des Nachlaufnockens bis hin zur internen Wellenbruchüberwachung: Mit dem sicheren elektronischen Nockenschaltwerk sollen Pressen sicher und flexibel arbeiten. Bild: Pilz
( Archiv: Vogel Business Media )

Das elektronische Nockenschaltwerk ersetzt Herstellerangaben zufolge mechanische Nockenschaltwerke und stelle somit ein optimales System für die Umrüstung von Pressen dar. Von der Dynamisierung des Nachlaufnockens bis hin zur internen Wellenbruchüberwachung sollen damit sichere und flexible Pressenlösungen realisierbar sein.

Nockenschaltwerk ermittelt jederzeit Hubzahl und Drehrichtung der Pressenbewegung

Der redundant und diversitär aufgebaute Absolutwertgeber ist mit zwei getrennten Schnittstellen ausgestattet und übermittelt ohne Unterbrechung die Position der Welle an das Steuerungssystem. So lassen sich Hubzahl oder Drehrichtung für jede Bewegung sicher ermitteln, heißt es.

Hoch- und Nachlaufnocken werden über lediglich drei Parameter eingestellt. Damit kann für Pressen mit variabler Hubzahl der Nachlaufnocken sicher und dynamisch ermittelt werden, so der Hersteller. Der Vorteil dabei sei, dass das elektronische Nockenschaltwerk auf diese Weise automatisch den optimalen Stopppunkt berechne.

Nockenschaltwerk stoppt Presse bei zu großem Nachlaufweg

Auch der Nachlaufweg werde automatisch mit jedem Stopp der Presse gemessen, als Wert ausgegeben und bei Bedarf auf einem Visualisierungssystem angezeigt. Beim Überschreiten der Warngrenze erfolge ein Hinweis, beim Überschreiten der Stoppgrenze werde der Not-Halt der Presse ausgelöst.

Mit dem Steuerungssystem PSS-Universal PLC stehen weitere, ebenfalls zertifizierte Softwarebausteine für den sicheren beziehungsweise Standardbetrieb von Pressen zur Verfügung. Nicht sichere Aufgaben werden dabei mit nur einer Steuerung ermöglicht. So lassen sich Herstellerangaben zufolge mit dem Steuerungssystem komplette Pressenapplikation einfach und flexibel realisieren.

Pilz auf der Euroblech 2010: Halle 12, Stand F67

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 362719)