Suchen

Simulationssoftware

Simlab für Finite-Elemente-Simulation wird in Simufact-Softwaresuite integriert

| Redakteur: Stefanie Michel

Altair und die Simufact Engineering haben ein mehrjähriges Kooperationsabkommen unterzeichnet, in dessen Rahmen Altairs Software Simlab nahtlos in die Simufact-Softwaresuite für Prozesssimulation integriert wird. Beide Unternehmen werden weitere Funktionen und Module für Simlab entwickeln.

Firmen zum Thema

Simlab, die Software zur Finite-Elemente-Modellierung, kann schnell das Verhalten komplexer Baugruppen simulieren. (Bild: Altair)
Simlab, die Software zur Finite-Elemente-Modellierung, kann schnell das Verhalten komplexer Baugruppen simulieren. (Bild: Altair)

Simlab ist eine prozessorientierte, template basierte Software für die Erstellung von Finite-Elemente-Modellen, die es Nutzern ermöglicht, das Verhalten von komplexen Baugruppen genau und schnell zu simulieren. Diese Software automatisiert die Modellierung von Simulationsmodellen, um sowohl Fehler durch manuelle Vernetzungen, als auch den Zeitaufwand für die Erstellung und Interpretation von Finite-Elemente-Modellen zu reduzieren.

Simlab ist kein traditionelles Standard Pre- und Postprocessing Werkzeug, sondern eine vertikale Anwendungsentwicklungsplattform, mit der Simulationsprozesse automatisiert und erfasst werden können.

Simlab schon vorher von Simufact für die Umformsimulation genutzt

Bevor Altair im November 2010 die Simlab-Vernetzungstechnik gekauft und in sein Portfolio aufgenommen hat, wurde die Software bereits weitgehend in die Simufact-Produkte integriert und von Simufact als bevorzugtes Vernetzungswerkzeug für Umformsimulationen genutzt. Seitdem wurde die Kerntechnologie Simlabs für den Bereich Metallumformungssimulation weiter angepasst und um einige spezialisierte Werkzeuge und Funktionen erweitert. So wird Simlab den Anforderungen, die bei der Vernetzung von Modellen für die Prozesssimulation mit den Simufact Werkzeugen entstehen, gerecht. Im Rahmen der neuen Vereinbarung werden Altair und Simufact weitere Funktionen und Module für Simlab entwickeln.

„Mit dieser Kooperation und indem wir unsere Technologien auch anderen Anbietern zur Verfügung stellen, stellt Altair die Offenheit seiner Werkzeuge und seines Geschäftsmodells unter Beweis”, sagte Dr. Michael Hoffmann, Senior Vice President, European Operations bei Altair Engineering. „Wir werden eng mit den Simufact Ingenieuren zusammenarbeiten, um unsere Technologie noch weiter in ihre Produkte zu integrieren. Die Vorteile Simlabs, im Vergleich zu anderen Vernetzungswerkzeugen, liegen in seiner Offenheit für Anpassungen und in seiner Fähigkeit, schnell saubere und verlässliche Netze zu erstellen, die manuell nur wenig nachbearbeitet werden müssen.”

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32550920)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Durchgängige Simulation der gesamten Prozesskette mit Simufact-Produkten.
Schweißsimulationssoftware

Workshops für Einsteiger: Simulation zum Anfassen auf der Euroblech

Simufact Engineering

Neues Release bietet zahlreiche Verbesserungen zur Umformsimulation

Die kommende Version deckt eine große Bandbreite an Verbesserungen und Neuerungen ab: Anwender entwickeln robuste Simulationsmodelle, setzen komplexe Fertigungsprozesse auf und erzielen ein besseres Prozessverständnis durch praxisnahe Ergebnisdarstellungen und Auswertefunktionen.
Simufact

Simulationssoftware für Umformprozesse

Bild: Simufact; ; Simufact; Lantek; Bild: Altair; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart