Suchen

Simulation

Simulation der Blechumformung mit eigenen tribologischen Daten verbessert das Ergebnis

| Redakteur: Monika Zwettler

Tribo-Form Engineering hat ihre neueste Softwareversion Tribo-Form 3.1 vorgestellt. Diese neue Version biete wichtige Neuerungen und ermögliche eine noch realistischere Berücksichtigung tribologischer Effekte.

Firmen zum Thema

Die neue Softwareversion Tribo-Form 3.1 ermöglicht eine noch realistischere Berücksichtigung tribologischer Effekte.
Die neue Softwareversion Tribo-Form 3.1 ermöglicht eine noch realistischere Berücksichtigung tribologischer Effekte.
( Bild: Tribo-Form Engineering )

Das Fachwissen innerhalb der Tribologie hat gezeigt, dass die Genauigkeit in der Blechumformsimulation erhöht wird, wenn der Reibungskoeffizient durch realistische und hochgenaue Reibungs- und Schmiermitteldaten ersetzt wird. Die neuesten industriellen Trends und Anforderungen haben zudem verdeutlicht, dass die Integration der Reibungs- und Schmiermitteldaten in die Blechumformsimulation wesentlich zur höheren Simulationsgenauigkeit beiträgt.

Eigene tribologische Daten verwenden

Mit Tribo-Form R3.1 können Anwender nun eigene experimentelle Reibungsdaten sowie Daten zur Blech- und Werkzeugoberfläche importieren und verwenden. Darüber hinaus kann nun auch die richtungsabhängige Reibung berücksichtigt werden. Dies ist wichtig, da die gewählte Gleitrichtung über die Blechoberfläche einen direkten Einfluss auf das Reibungsverhalten hat. Mit Tribo-Form 3.1 können Anwender die Simulation, Visualisierung und Auswertung von Reibungs- und Schmierungsbedingungen effizient und präzise durchführen.

Tribologische Phänomene einfach abbilden

Dr. Jan Harmen Wiebenga, General Manager von Tribo-Form Engineering, erläutert: „Die größte Herausforderung bei der Entwicklung von Softwarelösungen in diesem Bereich besteht darin, komplexe tribologische Phänomene durch einfach zu bedienende Software angemessen abzubilden. Mit den neuesten Verbesserungen ist Tribo-Form R3.1 letztlich die innovativste Software, um dieses Problem zu lösen. Eine realistischere Betrachtung der tribologischen Effekte in Tribo-Form R3.1, insbesondere angepasste Reibungsmodelle und Richtungsabhängigkeiten, eröffnet eine neue Dimension in der Simulation der Blechumformung.”

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45874310)

Shutterstock.com / Yongcharoen Kittiyaporn; Bild: Delcam; Raziol; Archiv: Vogel Business Media; ; Tribo-Form Engineering; EFB; Schuler; Roemheld; VCG; Stanova; Strack Norma; Siegmund; Merkle; Bystronic; D.Quitter/konstruktionspraxis; Spanset; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Getzner; Joke; Tebis; Ecoclean; Metallform Wächter; ©grafikplusfoto - stock.adobe.com; IPH; H. Fischer; Beckhoff; © Salt & Lemon Srl; Albromet; © Simone Käfer; Burghardt + Schmidt; Mewa; Kasto; ZVEI; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert; Stephanie Macht / TH Köln