Suchen

Altair

Simulationssoftware optimiert Entwicklungsprozesse

| Redakteur: Kirsten Nähle

Altair, Entwickler der Hyperworks Computer-Aided Engineering-Software, hat auf der Hannover-Messe 2012 seine Anwendungen für den Leichtbau auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg präsentiert. Die Software Hyperworks 11 des Unternehmens ist für die Optimierung von Verbundwerkstoffen ausgelegt.

Firmen zum Thema

Altair zeigt in der Solutions Area Leichtbau in Halle 6 einen mit Hyperworks optimierten Mähdrescher Haspelstern der Firma Claas GmbH. Bild: SLX
Altair zeigt in der Solutions Area Leichtbau in Halle 6 einen mit Hyperworks optimierten Mähdrescher Haspelstern der Firma Claas GmbH. Bild: SLX
( Archiv: Vogel Business Media )

Zudem zeigte Altair seine simulationsgetriebenen Designprozesse, wie sie bereits bei einigen OEMs der Luftfahrt und dem Automobilbau, im Rahmen von so genannten Optimierungszentren, zum Einsatz kommen. Die Verwendung von Leichtbauwerkstoffen und -konstruktionen ist ein zukunftsweisender Weg. Um diesen erfolgreich zu gehen, sind neue Methoden in der Produktentwicklung nötig, damit aus Leichtbaupotentialen Realität werden kann.

Verbundwerkstoffe erfordern neue Entwicklungsprozesse

„Vor allem auf Grund der steigenden Rohstoff- und Energiekosten wird es für nahezu alle Industrien immer wichtiger, bei der Entwicklung neuer Produkte in Richtung Leichtbau zu denken“, sagte Dr. Uwe Schramm, Geschäftsführer bei Altair. Der Einsatz neuer Werkstoffe, wie zum Beispiel Verbundmaterialien, im Leichtbau sei ein möglicher Weg, den Energie- und Materialbedarf zu reduzieren.

Aber gerade beim Einsatz von Verbundwerkstoffen sähen sich die Hersteller neuen Herausforderungen gegenüber. Die Ingenieure benötigen laut Schramm neue Entwicklungs- und Auslegungsprozesse, die sicherstellen, dass das Leichtbaupotential von Verbundwerkstoffen voll genutzt werden kann, denn diese neuen Materialien sind nur dann effizient, wenn sie lastgerecht verbaut werden. Mit den Werkzeugen und Dienstleistungen Altairs kann man nach eigener Aussage einen effizienten Auslegungsprozess von Verbundmaterialien sicherstellen und das Leichtbaupotenzial voll ausschöpfen.

Mit dem Themenpark Leichtbau hat die Hannover-Messe den zukunftsweisenden Schwerpunkt Leichtbau mit einem eigenen Ausstellungsbereich aufgegriffen. Präsentiert wurden Produkte und Systeme aus Leichtbaumaterialien, Leichtbautechnologien sowie branchenspezifische Leichtbausoftware.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 391358)