Suchen

Robotik/Schweißen

SMT liefert Roboterschweißsystem für ex-geschützte Verteilerkästen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Ein speziell entwickeltes Roboterschweißsystem hat die in Syke ansässige SMT Systemtechnik GmbH jetzt nach Großbritannien geliefert. Im Fertigungswerk des deutschen Auftraggebers Pepperl+Fuchs im mittelenglischen Wednesbury wurde die Schweißanlage erfolgreich getestet und in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Das kontinuierliche Fügen und Schweißen von Edelstahlplatten, die zu explosionsgeschützten Schalt- und Verteilerkästen verarbeitet werden, ist Präzisionsarbeit.
Das kontinuierliche Fügen und Schweißen von Edelstahlplatten, die zu explosionsgeschützten Schalt- und Verteilerkästen verarbeitet werden, ist Präzisionsarbeit.
( Bild: SMT )

Das kontinuierliche Fügen und Schweißen von Edelstahlplatten, die zu explosionsgeschützten Schalt- und Verteilerkästen verarbeitet werden, ist Präzisionsarbeit. Erst eine extrem hohe Passgenauigkeit im automatisierten Schweißprozess ermöglicht die erforderliche Qualität und Druckfestigkeit der Spezialapparaturen und verhindert kostenintensive Nacharbeiten.

Steuerung stellt Anlage automatisch auf Bauart und Größe der Produkte ein

Das von der SMT Systemtechnik GmbH entwickelte Roboterschweißanlage wurde im Werk Wednesbury von Pepperl+Fuchs im mittelenglischen in Betrieb genommen. „Durch verschiedene andere realisierte Projekte verfügt SMT Systemtechnik über langjährige Erfahrungen und das Know-how, um hochkomplexe und sehr anspruchsvolle Vorgaben von Kunden aus der Industrie umzusetzen“, sagt Roland Rüb, Vertriebsleiter und Projektentwickler der SMT Systemtechnik GmbH, einem Tochterunternehmen der IMG-Group in Rostock.

Für die Anlage im britischen Werk von Pepperl+Fuchs war entscheidend, bei einer sehr flexiblen Produktion die „Reproduzierbarkeit der extrem hohen Passgenauigkeit zu gewährleisten“. So ist das SMT-Roboterschweißsystem mit einer Steuerung ausgerüstet, die es ermöglicht, dass sich die Anlage automatisch auf die in Bauart und Größe verschiedenen Produkte einstellt. Die kundenspezifische Applikation basiert auf Standardbaugruppen aus dem SMT-Portfolio. Der automatisierte Schweißprozess wird in einer Roboter-Schweißzelle videoüberwacht. Mit dem ersten Auftrag für Pepperl+Fuchs gelang SMT Systemtechnik der Einstieg auf dem britischen Markt.

SMT Systemtechnik gehört seit 2011 zur IMG-Group

Die extrem passgenau arbeitende Roboterschweißanlage unterstreicht die Systemkompetenz der SMT-Systemtechnik. Das Unternehmen der IMG-Group ist 1988 gegründet worden und spezialisiert auf Roboterschweißsysteme, Sondermaschinen und Anlagenbau. Die Technik von SMT wird in Produktionsabläufen etwa in der Autozulieferindustrie sowie in der Blechbearbeitungsindustrie und Haushaltsgerätebranche eingesetzt.

2011 hatte die IMG-Group mit dem Stammbetrieb Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH (IMG) in Rostock das Unternehmen in Syke übernommen. Die SMT Systemtechnik GmbH beschäftigt 16 Mitarbeiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42936528)

; Bild: SMT; Schröder; www.nataliyahora.com; VCG; Transfluid; Kohler; Meusburger; Norman Pretschner; 247 Tailor Steel; Stephanie Macht / TH Köln; Erik Steenkist; Meyra; Pfeifer; H. Fischer; Metabo; Leibniz-Institut für Neue Materialien; Uwe Bellhäuser; Autoform; Lantek; Beckhoff; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Rosswag; SSAB; Brechmann-Guss; Ceratizit; ZAFH Intralogistik; Deutsche Messe; Pilz; ULT; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; ©Andrey Popov-stock.adobe.com; TU Darmstadt; Coherent; Schall