Suchen

CAM/ERP Softwareunternehmen für CAM- und ERP-Systeme Geovision feiert Jubiläum

| Redakteur: Stefanie Michel

Die Anforderungen eines metallverarbeitenden Betriebes waren 1986 der Anlass zur Gründung von Geovision im Technologiezentrum Wagenhofen. Heute betreut der Spezialist für CAM- und ERP-Systeme 650 Kunden. Zum 25-jährigen Jubiläum berichten die Geschäftsführer Frank Bremen und Rudolf Espertshuber über ihre Unternehmensphilosophie und den zukünftigen Herausforderungen.

Firmen zum Thema

Die Geschäftsführer von Geovision Rudolf Espertshuber (links) und Frank Bremen. (Bild: Geovision)
Die Geschäftsführer von Geovision Rudolf Espertshuber (links) und Frank Bremen. (Bild: Geovision)

Geovision wurde gegründet, um die Anforderungen von Fertigungsbetrieben praxisgerecht zu erfüllen. Ist dieses Konzept aufgegangen?

Frank Bremen: Voll und ganz, denn durch die ständige Weiterentwicklung aus der Praxis heraus decken wir heute nahezu alle Anforderungen eines Fertigungsbetriebes ab – von der NC-Programmierung bis zur Finanzbuchhaltung. Wegen der großen Praxisnähe gelingt uns dies jeweils mit äußerst kurzen Einführungszeiten.

Wie konnten Sie die Bodenhaftung ihres Unternehmens beibehalten?

Rudolf Espertshuber: Ein hoher Bezug zur Werkstatt war und ist eines unserer wichtigsten Anliegen. Der Dialog mit den direkt Beteiligten, also auch den Leuten an der Maschine, ist uns nach wie vor sehr wichtig.

Das ist einerseits durch unseren angeschlossenen Fertigungsbetrieb gegeben, andererseits durch den direkten Kontakt zu unseren Kunden. So besteht eigentlich keine Gefahr, die Bodenhaftung zu verlieren.

Wie hoch ist der Anteil von Kunden, die Sie sowohl mit Ihren CAM- als auch der ERP-Systemen BIOS 2000 betreuen?

Frank Bremen: Der Anteil beträgt heute rund 50% und wächst stetig. Mittlerweile sind das eigentlich keine getrennten Bereiche mehr, weil es immer mehr übergreifende Anforderungen gibt; Denken Sie nur an PDM-Systeme, die Werkzeugverwaltung und viele andere Themen. Unsere Anwender haben die Sicherheit, dass alle Lösungen zusammenspielen, weil sie alles aus einer Hand beziehen.

(ID:30864260)