Suchen

Boschert – Neue Maschinen sind wesentlich effizienter Sparsame Stanz-, Schneid- und Presstechnik

Redakteur: Dietmar Kuhn

Auf der Euroblech 2014 zeigt Boschert eine Vielzahl von innovativen Lösungen aus dem Stanz-, Schneid- und Pressbereioch. Diese helfen dabei, die Produktivität und Flexibilität in der Fertigung zu steigern und Betriebskosten zu senken.

Firmen zum Thema

Die Kombimaschine zur Komplettbearbeitung von Blechteilen ist seit Kurzem auch mit einer modernen Faserlaser-Schneideinrichtung (Typ CombiLaser) erhältlich.
Die Kombimaschine zur Komplettbearbeitung von Blechteilen ist seit Kurzem auch mit einer modernen Faserlaser-Schneideinrichtung (Typ CombiLaser) erhältlich.
(Bild: Boschert)

Boschert präsentiert unter anderem die Universalmaschine CombiLaser zur Komplettbearbeitung von Blechteilen. Diese vereint sechs verschiedene Funktionen in einem Gerät: Stanzen, Laserschneiden, Prägen, Umformen, Gewindeformen und Signieren. Damit lassen sich mehrere Bearbeitungsschritte in nur einer Aufspannung durchführen – das spart Zeit und senkt die Kosten in der Fertigung.

Die Maschine ist mit einer 1-kW-Faserlaser-Schneideinrichtung ausgerüstet. Damit lassen sich beispielsweise Qualitätsschnitte in Baublechen von 0,5 bis 6 mm Dicke und Trennschnitte in Blechdicken bis zu 10 mm vornehmen. Der technologiegeführte Schneidvorgang sorgt für gratfreie Schnittkanten und eine hohe Oberflächenqualität, so dass auf aufwendige Nachbearbeitung in der Regel verzichtet werden kann. Boschert reagiert mit dem Faserlaser-System auf den anhaltenden Trend hin zu leichten, Ressourcen sparenden Dünnblechkonstruktionen.

Besonders sparsam und damit wirtschaftlich sind auch die Abkantpressen vom Typ Quick-Bend. Boschert hat die Pressen mit einem innovativen elektrisch-hydraulischen Hybridantrieb ausgestattet, der im Vergleich zu konventionellen Antrieben rund 80 % weniger Energie verbraucht. Anwender können damit ihre Betriebskosten deutlich senken.

Dass dies nicht auf Kosten der Leistung geht, zeigen die hohen Presskräfte: Je nach Ausführung erzeugt der Hybridantrieb bis zu 28 oder bis zu 56 t. Die Pressen mit einer Abkantlänge von 1000 mm sind kompakt und gleichzeitig robust konstruiert. Der schnelle Druckaufbau sorgt für eine hohe Dynamik, wodurch unproduktive Nebenzeiten minimiert werden. Somit bieten die Quick-Bend-Abkantpressen eine hochmoderne Lösung für Werkstatt und Teileproduktion, die Produktivität und Effizienz miteinander vereint.

Für die multifunktionale Stanzbearbeitung im handwerklichen und industriellen Einsatz hat Boschert Ausklinkmaschinen im Programm. Diese lassen sich mit einer Reihe von Zusatz- und Sonderfunktionen versehen und sind damit flexibel zum Ausklinken und Stanzen von Blechen, Streckmaterial, Schweißgittern oder Kunststoffplatten geeignet. Zudem punkten die Maschinen durch eine besonders hochwertige Verarbeitung: Das Gestell ist als schwere Schweißkonstruktion mit guten Dämpfeigenschaften konzipiert, die beiden Führungszylinder mit ihrem großen Durchmesser nehmen seitliche Kräfte problemlos auf. Massive und lange Hubstempelführungen sorgen für eine präzise Messerführung unter jeglichen Bedingungen. Der Anwender profitiert damit von reproduzierbar exakten Ausklink- und Stanzergebnissen sowie hohen Messer- und Werkzeugstandzeiten. Die gratfreie Schnittqualität macht die weitere Nachbearbeitung größtenteils überflüssig.

Zudem zeigt das südbadische Unternehmen Boschert Abkantpressen- und Schnittscheren-Portfolio von Gizelis: Darunter die hydraulischen Pressen der Serie G-Bend, die mit Presskräften von 80 bis 290 t und Arbeitslängen von 2100 bis 6100 mm eine wirtschaftliche Allround-Lösung darstellen. Die Produktreihe G-Master erfüllt durch beste Ausstattung und umfangreiches Zubehör auch die Anforderungen anspruchsvoller Anwender. Für Presskräfte über 290 t bietet Gizelis mit der Baureihe G-HD Pressen mit einem verstärkten, besonders stabilen Rahmen.

(ID:43000050)