Sicher Be- und Entstapeln

Stabiles Palettenmagazin verhindert Verletzungen zuverlässig

| Redakteur: Frauke Finus

Das Magapal kann mittels Gabelstapler von vorne mit einem kompletten Stapel beladen werden.
Das Magapal kann mittels Gabelstapler von vorne mit einem kompletten Stapel beladen werden. (Bild: Triax)

Mit Magapal stellt Triax ein Palettenmagazin vor, dass ein sicheres Be- und Entstapeln in kurzer Zeit ermöglicht.

Nach wie vor klettern beim herkömmlichen manuellen Palettenhandling häufig Lagerarbeiter auf den Stapel, um Paletten zu entnehmen. Die Konsequenzen sind – neben der starken körperlichen Beanspruchung – auch Abstürze von Personen und Paletten. Um Unfälle und Verletzungen der Mitarbeiter sowie Beschädigungen zu verhindern, bietet das Unternehmen Triax Sicherheitstechnik ein an, das stabil ist und sich auch für den Rund-um-die-Uhr-Einsatz in Logistikzentren eignet, wie der Hersteller mitteilt. Das Magapal ist an drei Seiten durch Wände sowie vorne durch eine Führungsschiene und einen Schaltsensor abgesichert, so dass selbst bei unbedachten Griffen in den Palettenschacht kein Risiko besteht, wie es heißt. Es fasst je nach Modell bis 30 Paletten und ermöglicht ein unkompliziertes, effizientes Ein- und Auslagern mittels eines Palettenhubwagens oder Gabelstaplers. Ein Arbeitszyklus dauert dabei lediglich 10 bis 15 Sekunden. Zudem zeichne sich das Magazin innen durch eine Trichterform aus, die ein Verkeilen von Paletten zuverlässig verhindert, heißt es weiter.

Gefahr von Kopfverletzungen

„Beim manuellen Be- und Entstapeln, wie es leider noch in vielen Lagern gemacht wird, werden die Paletten einfach aufeinander sortiert. In vielen Fällen bedeutet das, die Mitarbeiter müssen die einzelnen, 30 kg schweren Paletten auf die zum Teil 1,5 bis 2 m hohen Stapel heben und wieder herunterziehen“, erklärt Alexandre Bazin, Vertriebsleiter Deutschland bei Triax. „Im Stress des Lagerbetriebs kann es dabei schnell passieren, dass das Teil dem Arbeiter aus der Hand rutscht und ihm auf den Fuß oder die Schulter fällt.“ Auch die Gefahr einer ernsten Kopfverletzung ist bei diesem riskanten Manöver recht hoch. Selbst wenn es nicht zu Unfällen kommt, ist die Belastung des Personals durch das Hantieren mit den Paletten übermäßig hoch, gesundheitliche Beschwerden wie Rückenschmerzen durch die regelmäßige körperliche Beanspruchung sind daher häufig. „Außerdem sind angesichts ihres Gewichts Beschädigungen an den Paletten kaum vermeidbar, wenn sie aus großer Höhe heruntergezogen werden und auf dem Boden aufschlagen“, so Bazin weiter.

Paletten sicher verwahrt

Wird ein Palettenmagazin verwendet, entfällt dagegen die gefährliche Kletterpartie: Das Magapal beispielsweise kann mittels Gabelstapler von vorne mit einem kompletten Stapel beladen werden. Ebenfalls an der Vorderseite lassen sich die Paletten anschließend einzeln mit einem Stapler oder einem Hubwagen entnehmen. „Das System stellt eine Palette auf dem Boden ab, alle anderen verbleiben fest im Magazin“, so Bazin. „Wird sie dann mit passendem Gerät entnommen, registriert ein Sensor den Vorgang und das Magazin legt die nächste Palette ab.“ Je nach Ausführung des Magapal ist die Ausgabe von ein bis fünf Paletten gleichzeitig möglich. Das System kann auf diese Weise auch beladen werden: Sobald eine Palette unten in das Magazin geschoben wurde, wird sie automatisch angehoben.

Ein Arbeitszyklus dauert dabei lediglich 10 bis 15 s – das ist deutlich schneller als das risikoreiche Herunterhieven einer Palette per Hand, das etwa 30 bis 40 s in Anspruch nimmt, wie das Unternehmen mitteilt. Wird stattdessen ein Palettenhubwagen für das Handling des manuellen Stapels eingesetzt, reduziert sich die Verletzungsgefahr deutlich. Der Vorgang ist allerdings mit vielen Einzelschritten verbunden: „Für das Hochfahren der Gabel, das Aufnehmen und über den Stapel Heben der Palette, das Herunterfahren der Gabel und das Ablegen der Palette beispielsweise kann der Mitarbeiter insgesamt 3 bis 5 min benötigen“, so Bazin. „Die Geschwindigkeit eines Palettenmagazins wird also auch hier nicht erreicht.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45019210 / Betriebsausrüstungen)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Dossier

Wie Digitalisierung die Produktentwicklung verändert

Die Vernetzung und Digitalisierung beschränkt sich nicht nur auf die Industrie, sondern auch auf unser Leben. Das Dossier beleuchtet einige Aspekte davon. lesen

Dossier

Wie Digitalisierung die Produktentwicklung verändert

Die Vernetzung und Digitalisierung beschränkt sich nicht nur auf die Industrie, sondern auch auf unser Leben. Das Dossier beleuchtet einige Aspekte davon. lesen

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

KKT chillers

KKT chillers - Cool Selector

Ob variable, effizient oder kompakt – mit dem neuen KKT chillers Konfigurator finden Sie für jede Applikation den richtigen Chiller.

CoastOne Oy

NORTEC 2018 - Elektrische Abkantpressen aus Finnland

Vom 23.01.2018 – 26.01.2018 präsentieren wir Ihnen auf der MESSE – „NORTEC 2018“ in Hamburg unsere elektrischen Abkantpressen der Firma CoastOne Oy aus Finnland. ...