Fronius

Stahl effizient schweißen

| Redakteur: Frauke Finus

Mit der Trans Steel 2200 hat Fronius seine erste einphasige multiprozessfähige MIG/MAG-Inverter-Stromquelle auf den Markt gebracht.
Mit der Trans Steel 2200 hat Fronius seine erste einphasige multiprozessfähige MIG/MAG-Inverter-Stromquelle auf den Markt gebracht. (Bild: Fronius)

Das Schweißen von Stahl erfordert stabiles und zuverlässiges Werkzeug. Mit der Trans Steel 2200 hat Fronius seine erste einphasige multiprozessfähige MIG/MAG-Inverter-Stromquelle auf den Markt gebracht.

Die Trans Steel 2200 von Fronius eignet sich anch Unternehmensangaben für viele unterschiedliche manuelle Anwendungen und Branchen – besonders im Stahlbau für Werkstätten sowie bei Montage-, Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten. Mit einem Gewicht von lediglich 15,5 kg sei sie für den mobilen Einsatz prädestiniert.

Geräte haben einen großen Aktionsradius

Ein großes Plus der neuen MIG/MAG-Inverter-Stromquelle sei die Vielzahl an Kennlinien, unter anderem für Aluminium- und Kupfer-Silizium-Legierungen. Die Trans Steel verfügt laut Hersteller außerdem über ein zweites Gasmagnetventil, das für einen einfachen Wechsel von MIG/MAG auf WIG sorgt. Ein weiterer Vorteil für den Anwender sei die einfache Handhabung: Die Trans Steel 2200 lasse sich schnell und intuitiv bedienen. Mit nur drei Schritten ist es laut Hersteller damit möglich, perfekte Schweißnähte zu ziehen. Zusätzlich bietet die Stromquelle ein Feature, das auf der eingestellten Netzabsicherung basiert: Der Schweißbetrieb lässt sich durch automatisches stufenloses Herunterregeln des Schweißstromes so lange wie möglich aufrecht erhalten, ohne das Schweißergebnis zu beeinflussen, heißt es weiter.

Die automatische Leistungsfaktorkorrektur PFC (Power Factor Correction) verlängere die Stromaufnahme zeitlich und stelle sicher, dass die verfügbare Leistung effizient genutzt werde. Dadurch haben, wie es heißt, Geräte einen großen Aktionsradius, da sie dank PFC-Technologie mit langen Netzzuleitungen hervorragend zurechtkommen und der Schweißer sie somit noch flexibler einsetzen kann.

Schweißen im Zeichen der Digitalisierung

Fronius

Schweißen im Zeichen der Digitalisierung

02.08.17 - Die Schweißen & Schneiden in Düsseldorf steht bei Fronius ganz im Zeichen der Digitalisierung. Herausforderungen und Lösungen für das thermische Fügen im Hinblick auf Industrie 4.0 stehen beim Messeauftritt des Unternehmens im Zentrum. Fronius zeigt Digitalisierungs-Lösungen wie das Datenmanagementsystem Weld Cube, mit dem Schweißdaten gesammelt und analysiert werden können. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45022337 / Trennen & Verbinden)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Dossier

Wie Digitalisierung die Produktentwicklung verändert

Die Vernetzung und Digitalisierung beschränkt sich nicht nur auf die Industrie, sondern auch auf unser Leben. Das Dossier beleuchtet einige Aspekte davon. lesen

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

Dossier Biegen

Gekonnt biegen

Erfahren Sie hier mehr über die Möglichkeiten des Biegens und wie diese in der Praxis aussehen können. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

weil engineering gmbh

Smart Solutions - Maximierung der Verfügbarkeit Ihrer Produktionsanlage

Der zunehmende Automatisierungsgrad von Produktions- und Fertigungsprozessen bedingt den vermehrten Einsatz von Sensoren. ...

CoastOne Oy

Weltpremiere in Koblenz! Elektrische Abkantpresse mit hoher Presskraft

Letzte Woche gab es in Koblenz eine Weltpremiere. Die Firma ATS Blechbearbeitungsmaschinen nahm in der Nähe von Koblenz die erste elektrische Abkantpresse der Bull Serie des Herstellers CoastOne Oy aus Finnland in Betrieb. ...